merken

Zittau

Seifhennersdorfer Physik-Ass holt Bronze

Johann Kretschmar gehört zu Sachsens besten Schülern. Zu Hause übt der Oderwitzer aber etwas ganz anderes. 

Johann Kretschmar gehört zu den besten Physikschülern in Sachsen. © Matthias Weber

Im Unterricht fällt Johann Kretschmar am Oberland-Gymnasium in Seifhennersdorf kaum auf, erzählt seine Klassenlehrerin Ramona Antes über ihn. "Aber er ist ein sehr kluger Kopf", sagt sie. Vielleicht sogar manchmal etwas unterfordert. Die Lehrerin ist froh, dass sie den Schüler der Klasse 10b in diesem Jahr überreden konnte, an der Sächsischen Physikolympiade teilzunehmen. 

Die erste Stufe des Wettbewerbes war noch eine Hausaufgabe, die der 15-jährige Oderwitzer locker meistern konnte. Bei der zweiten Stufe, die am Löbauer Gymnasium ausgerichtet wurde, waren die Aufgabenstellungen schon schwieriger.  Trotzdem schaffte er hier gemeinsam mit noch einem anderen Schüler als Bester die Qualifikation zur dritten und letzten Stufe der Sächsischen Physikolympiade in Chemnitz. Unter den 112 besten Physikschülern der zehnten Klassen Sachsens belegte Johann Kretschmar dann den dritten Platz. "Die Auszeichnungen fanden an der Chemnitzer Uni statt," erzählt er. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Runter vom Sofa, rein ins Leben!

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes und andere Krankheiten.

Ohne das Thema verraten zu wollen, zeigte der 15-Jährige damit seiner Lehrerin am Oberland-Gymnasium in Seifhennersdorf, dass er das demnächst bei ihr im Physik-Unterricht anstehende Thema schon längst drauf hat. Aber das wird nicht das letzte Mal so sein. Physik liegt Johann Kretschmar. Er glaubt aber nicht, dass er mal Physik studieren wird. Sein Berufswunsch geht vielmehr in Richtung Informatik. Damit würde er beruflich in die Fußstapfen seines Vaters treten. 

Johann Kretschmar ist ein vielseitig begabter Schüler. Schon seit der sechsten Klasse hat er bereits erfolgreich an Mathematik- und Informatik-Wettbewerben teilgenommen. Immer mit ersten Preisen. 

Privat gehen seine Hobbys allerdings in eine ganz andere Richtung. Der Oderwitzer mag Musik und spielt Trompete. Mit seinem Instrument spielt der 15-Jährige bei den Posaunenbläsern der "Blechbläservereinigung Mittelseiferswitz" mit. Mehr als 20 Bläser aus elf Ortschaften gehören der an.  Autodidaktisch hat er sich zudem das Klavier- und Gitarre-Spielen beigebracht. "Das bringe ich aber längst nicht so gut", schildert Johann Kretschmar. 

Und während er das alles der SZ erzählte, verpasste er einen Teil seines Englisch-Unterrichts am Oberland-Gymnasium in Seifhennersdorf. "Alles gut. Kein Problem", sagt er. Und seine Klassenlehrerin ist ebenso überzeugt, dass er den verpassten Lernstoff schnell nachholt.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/loebau

www.sächsische.de/ort/zittau