merken

Seit 2011 keine Unfälle gebaut

17-Jährige fahren sicherer als andere Fahranfänger, weil sie in Begleitung unterwegs sind.

Von Holger Gutte

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Fahranfänger, die ihren Führerschein mit 17 Jahren gemacht haben und mit einer Begleitperson unterwegs sind, fahren sicher. Das belegt auch die Unfallstatistik der Polizeidirektion Görlitz. Seit 2011 haben sie im Landkreis Görlitz keinen Unfall verursacht. Seit der Einführung des Führerscheins mit 17 in ganz Deutschland im Januar 2011 gab es im Landkreis Görlitz insgesamt 24 Verkehrsunfälle, an denen Autofahrer unter 18 Jahren, die eine Begleitperson im Fahrzeug hatten, schuldlos beteiligt waren. „Dies sind in etwa 0,05 Prozent der Gesamtunfälle, ein marginal geringer Wert“, schildert der Pressesprecher der Polizeidirektion in Görlitz, Thomas Knaup. Bei den Fahranfängern, die ihren Führerschein mit 17 gemacht haben, sind Verstöße wie Geschwindigkeitsüberschreitungen, Vorfahrts- und Überhol-Fehler nur vereinzelt vertreten, schildert der Polizeisprecher. Fast die Hälfte ihrer Fahrfehler würde mit 45,8 Prozent dagegen beim Ein- und Ausparken passieren.