merken

Weihnachten

Selleriesuppe mit Winter-Gewürz

Für die kalte Jahreszeit gibt es ja kaum etwas Besseres als eine wärmende Suppe. Viele greifen in der Weihnachtszeit neben Brühen auch auf Cremesuppen zurück .

© Foto: PR

Diese Selleriesuppe hat es besonders in sich, weil sie in einer Knolle serviert wird. Geschmacklich ist das Besondere an der Selleriesuppe die Gewürzmischung, die erst ganz am Ende frisch über die Suppe gestreut wird: Die frisch gemahlenen Gewürze wie Nelken, Zimt und Piment geben der Suppe ein ganz außergewöhnliches, winterliches Aroma.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

So einfach gelingt der perfekte Gänsebraten

Goldbraun, knusprig und saftig soll er sein.

Symbolbild verwandter Artikel

Rezept für Bratapfel mit Marzipankern

Nur noch kurze Zeit und der Advent beginnt. Was könnte da schöner sein als ein richtig netter Kaffeeklatsch.

Zutaten für Selleriesuppe mit Winter-Gewürz (für etwa 2 Portionen)

1/4 Sellerie-Knolle (bzw. 2 ganze Sellerie-Knollen, wenn die Suppe in der Knolle serviert werden soll), 2 mittelgroße mehlig kochende Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1/2 Birne, 100 ml trockener Weißwein (z.B. Veltliner), 500 ml Gemüsebrühe, 100 ml Sahne, 1 EL Butter, 1 EL Olivenöl

2-3 Msp. Nelkenpulver, 2-3 Msp. Pimentpulver, 2-3 Msp. Ingwerpulver, 2-3 Msp. Zimtpulver, 2-3 Msp. Muskatpulver, 2-3 Msp. Weißer Pfeffer, Salz.

Zubereitung:

1. Wenn die Suppe in der Knolle serviert werden soll: Die Knollen gut waschen und oben einen Deckel wegschneiden. Die Sellerieknollen mit einem Kugelausstecher (löffelartiges Spezialmesser) oder einem scharfen, kleinen Küchenmesser aushöhlen. Die Knollen, falls nötig, unten geradeschneiden.

2. Die Sellerie-Knolle und die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. (Wenn die Suppe in der Knolle serviert wird, nutzt man natürlich das Fruchtfleisch, das man aus der Sellerie-Knolle geschnitten hat sowie den Deckel).

3. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

4. Die Birne waschen, die Kerne und den Stiel wegschneiden und die Birne fein würfeln.

5. Die Zwiebeln und den Knoblauch in 1 EL Butter und 1 EL Olivenöl bei kleiner Hitze andünsten.

6. Mit 100 ml Weißwein ablöschen und aufkochen lassen.

7. Die gewürfelte Birne hinzugeben und den Sud reduzieren lassen.

8. Sellerie, Kartoffeln und etwa 500 ml Gemüsebrühe hinzugeben. Einmal aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten (oder bis das Gemüse weich ist) zugedeckt köcheln lassen.

9. Für die Winter-Gewürzmischung Nelken, Piment, Ingwer, Zimt, Muskat und Pfeffer vermengen.

10. Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Wenn gewünscht, durch ein Sieb streichen.

11. 100 ml Sahne hinzugeben und noch einmal pürieren und erhitzen. Mit etwas Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat abschmecken.

12. Die Suppe heiß servieren und etwas von der Gewürz-Mischung darüber streuen. Die restliche Gewürz-Mischung dazu auf den Tisch stellen, so dass man nach Belieben nachwürzen kann

Julia Ühren