merken

Seltenes Meissener im Fernsehen

Die NDR-Sendung Lieb & Teuer berichtet über einen Ausflug der Manufaktur ins Sanitärgeschäft.

© dpa

Meißen. Eine Rarität mit besonderer Funktion ist jetzt in einem Beitrag der Fernsehsendung Lieb & Teuer des Norddeutschen Rundfunks vorgestellt worden. Bei dem Format können Gäste eigene Antiquitäten mitbringen und diese von einem Spezialisten beurteilen und kostenfrei schätzen lassen. Besucherin Evelyn Eischeid überraschte mit einem ererbten, ungewöhnlichen Meissener Porzellanstück, welches von der Form her an eine etwas plumpe Sauciere erinnert.

Nach Angaben von Expertin Christina Blumenthal handelt es sich um ein Bourdalou. Dieses tragbare Urinal für Frauen soll einer Anekdote nach am Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV. entstanden sein. Bei dem in der Sendung gezeigten Exemplar handelt es sich nach Angaben Christina Blumenthal um ein Produkt aus dem 19. Jahrhundert.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Das Porzellan wies vom Holzbrand stammende kleinere Flecken auf, welche mit Insekten kaschiert wurden. Beim Dekor Deutsche Blume handele es sich eher um eine einfachere Variante, so die Kunsthistorikerin. Deshalb schätzte sie den Wert des Bourdalous auf 300 Euro bis 400 Euro. Es gebe von dieser Art Nachttopf auch sehr teure, mit erotischen Motiven verzierte Stück. (SZ/pa)