merken

Senior hilft strauchelnden Azubis

Stefan Mayer hilft Lehrlingen, die ihre Ausbildung abbrechen wollen. Nicht immer ist er erfolgreich.

Hinter dem Projektnamen „VerA“ steht „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“.
Hinter dem Projektnamen „VerA“ steht „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“. © BmBF

Hartha. „Im Leben bekommt man nichts geschenkt, man muss immer etwas dafür tun“, sagt Stefan Mayer. Der Harthaer ist 70 Jahre alt und kann nicht nur auf ein erfahrungsreiches Leben, sondern auch auf eine beachtliche berufliche Laufbahn zurückblicken. Er arbeite beispielsweise im Bundesforschungsministerium, leitete sein eigenes Unternehmen und später unterrichtete er Schüler am Gymnasium und im Studienkolleg. Sein Wissen und den einen oder anderen guten Ratschlag möchte der Senior an die junge Generation weitergeben. Vor allem junge Auszubildende, die auf dem Weg ins Berufsleben ins Straucheln kommen, will er unterstützen. In den vergangenen Jahren hat er als Senior-Experte mehrere junge Leute an die Hand genommen und bei Bedarf bis zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung begleitet.

Derzeit betreut er einen jungen Mann, der eine Ausbildung zum Landwirt absolviert, doch kurz vor der Abschlussprüfung mit Motivationsproblemen zu kämpfen hat. „Wir telefonieren und unterhalten uns über die Situation. Ich bemühe mich darum, gemeinsam mit ihm die Probleme und Gründe herauszufinden, warum er derzeit Schwierigkeiten hat“, erzählt Stefan Mayer.

HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Als Außenstehender könne er einen objektiveren Blick auf die Lage werfen. Wie er von dem Azubi erfuhr, habe sich der

17-Jährige in seinem Ausbildungsbetrieb nur als Hilfsarbeiter gefühlt. „Ich habe darüber mit dem Ausbildungsbetrieb gesprochen und ihnen die Probleme mitgeteilt“, erzählt er. Dabei half auch, bei den Ausbildern um Verständnis für den Jugendlichen zu werben. „Wir waren doch auch alle mal in dem Alter“, so Mayer.

Doch letztlich müsse der junge Auszubildende aber auch selbst seinen Beitrag leisten. „Ohne seinen Willen und etwas Fleiß geht es nicht“, sagt Mayer. Er könne nur helfen, wenn der angehende Landwirt die Hilfe auch annehmen und seine Ausbildung erfolgreich beenden wolle. Ob er die schon bald anstehende Abschlussprüfung im Mai bestehen wird, dazu wagte der Senior-Berater aktuell keine Prognose.

Weiterführende Artikel

Null Bock auf Job?

Null Bock auf Job?

Manchmal erfüllen sich die Erwartungen der Azubis nicht. Für einen Abbruch der Lehre gibt es aber viele Gründe.

Die ehrenamtliche Begleitung von Auszubildenden ist ein bundesweites Projekt namens „VerA“, Ende 2008 ins Leben gerufen vom Senior-Experten-Service (SES), der eine Regionalstelle in Chemnitz unterhält. Hinter dem Projektnamen „VerA“ steht „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“. Der SES – eine der größten deutschen Ehrenamtsorganisationen für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand – arbeitet in dem Projekt zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Industrie, des Handwerks und der freien Berufe. Gefördert wird „VerA“ vom Bundesbildungsministerium.