merken

Bautzen

Geblitzter Senior schlägt zu

Ein 64-Jähriger hat bei Wittichenau erst einen Unfall verursacht und dann aggressiv reagiert. 

© Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Wittichenau. Ein 64-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag seinen Frust auf der Straße ausgelassen. Er wurde erst geblitzt, verursachte dann einen Unfall und schlug anschließend einen anderen Autofahrer. Ereignet hat sich der Vorfall auf der B 96 im Wittichenauer Ortsteil Maukendorf. Der Senior kam mit seinem Suzuki Liana aus Richtung Hoyerswerda. Kurz vor dem Ortseingang wurde er von einem Renault-Transporter überholt, den ein 46-Jährigen steuerte. Beim Einfahren in den Ort reduzierte der Renault-Fahrer seine Geschwindigkeit. Vor einem Blitzer trat er nochmal aufs Bremspedal.

Daraufhin überholte ihn der Suzuki-Fahrer und scherte kurz vor dem Renault wieder ein. In diesem Moment löste der Blitzer aus. "Offensichtlich verärgert darüber, bremste der 64-Jährige so stark, dass der Transporters-Fahrer einen Auffahrunfall nicht verhindern konnte", berichtet Torsten Jahn von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Anzeige
Räumungsverkauf im Traditionsgeschäft

Schuhhaus Süss verabschiedet sich aus Laubegast und verspricht seinen Kunden Rabatte bis zu 70 Prozent auf das gesamte Sortiment.

Als beide Fahrzeuge standen, eskalierte die Situation weiter. Der Suzuki-Fahrer stieg aus, trat gegen die Fahrertür des Renault und schlug dem Fahrer ins Gesicht. Die Polizei ermittelt nun gegen den 64-Jährigen wegen Verursachen eines Verkehrsunfalls in Verbindung mit Nötigung im Straßenverkehr und Körperverletzung.

Weitere Meldungen aus dem aktuellen Polizeibericht

Hakenkreuze geschmiert

Sohland/Spree. Ein Pavillon auf dem Gelände einer Freizeitanlage im Sohlander Ortsteil Taubenheim wurde in den vergangenen Tagen beschmiert. Unbekannte brachten auf Holzbalken mit grünem Stift zwei Hakenkreuze in der Größe von etwa 15 mal 15 Zentimetern an. Der Staatsschutz ermittelt.

Fahrrad zerlegt

Bautzen. Diebe haben in der Nacht zum Donnerstag von einem Fahrrad, das am Rathenauplatz in Bautzen stand, sämtliche Teile abmontiert. Es blieb nur noch der Rahmen übrig. Der Wert der gestohlenen Teile liegt bei etwa 300 Euro.

Werkzeug gestohlen

Kamenz/Großröhrsdorf. In der Nacht zu Donnerstag  wurden auf einer Baustelle in Kamenz insgesamt elf Container aufgebrochen. Die Täter entwendeten verschiedene Werkzeuge, deren Gesamtwert noch nicht bekannt ist. Bei der Spurensuche kam auch ein Hund zum Einsatz.

In der gleichen Nacht brachen Unbekannte vier Werkzeugcontainer und einen Bauwagen am Rande der Bretniger Straße in Großröhrsdorf auf. Sie stahlen unter anderem ein Notstromaggregat und einen Bohrhammer. 

Maschendrahtzaun beschädigt

Weigsdorf-Köblitz. Ein grüner Maschendrahtzaun wurde zwischen Montag und Donnerstag  am Weigsdorfer Berg in Weigsdorf-Kölbitz beschädigt. Die Täter bogen auf einer Fläche von etwa einem Quadratmeter  die Drähte nach oben. Dadurch entstanden  100 Euro Schaden.

Kupferdiebe unterwegs

Pulsnitz. Heizungsrohre aus Kupfer und eine Gastherme verschwanden zwischen Anfang Juli und Ende August aus einem Mehrfamilienhaus an der Ziegenbalgstraße in Pulsnitz, das  gerade umgebaut wird. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.