merken

Senioren lassen Betrüger abblitzen

In Freital und Heidenau reagierten Rentnerinnen am Telefon genau richtig – und Kriminelle gingen leer aus.

© picture alliance / dpa

Freital/Heidenau. Eine Trickbetrügerin hat es am Dienstag vergeblich bei einer Freitaler Seniorin versucht. Das teilt die Polizei mit. Mit dem typischen „Rate mal, wer hier ist“, begann der Anruf bei der 92-Jährigen. Die dachte zunächst, dass es sich um eine Bekannte handelt. Die Anruferin nahm dies natürlich auf und kam gleich zur Sache. Sie bräuchte 46 000 Euro und würde gleich vorbeikommen. Doch die 92-Jährige war misstrauisch geworden und hatte selbst bei ihrer richtigen Bekannten nachgefragt. Wie zu erwarten, hatte die nicht um Geld gebeten.

TOP Reisen

Auf sächsische.de finden Sie die schönsten Reisen in die Welt. Freuen Sie sich auf Ihren nächsten Urlaub!

Bereits am Montag war in Heidenau eine 78-jährige Frau nicht auf ein telefonisches Gewinnversprechen hereingefallen. Statt die verlangten 900 Euro Gebühren zu zahlen, informierte sie die Polizei.

Die Polizei rät, bei Anrufen ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen. Die Angerufenen sollten selbst bei den Bekannten nachfragen und Fremden niemals Geld übergeben. Bei Zweifeln sollten eine Vertrauensperson hinzugezogen und die Polizei verständigt werden.

Polizeibericht vom Mittwoch

Werkzeug aus Kleintransporter gestohlen

Kaufbach. In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte die Hecktür eines Mercedes Sprinter auf, der an der Dorfstraße im Wilsdruffer Ortsteil Kaufbach abgestellt war. Aus dem Laderaum stahlen sie verschiedene Werkzeuge, darunter eine Kettensäge, eine Bohrmaschine sowie einen Akkuschrauber. Der Gesamtwert der Werkzeuge wurde auf rund 3000 Euro beziffert. Zur Sachschadenshöhe am Transporter liegen noch keine Angaben vor.

Einbruch in Gartenlaube

Wilsdruff. Unbekannte sind in ein Gartengrundstück in der Nähe der Berggasse in Wilsdruff eingebrochen. Die Täter hebelten die Zugangstüren zur Gartenlaube und einem Schuppen auf. Aus der Laube stahlen sie einen Flachbildfernseher im Wert von rund 200 Euro. Der Sachschaden wird auf etwa 25 Euro geschätzt. Entdeckt wurde der Einbruch am Sonntag.

Radio entwendet

Dippoldiswalde. Unbekannte drückten vermutlich in der Nacht zu Dienstag das Fenster einer Lagerhalle an der Reinhardtsgrimmaer Straße in Reinholdshain auf, langten hinein und stahlen ein Radio vom Fensterbrett. Der Wert des Radios beträgt etwa 100 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

Holzdieb gestellt

Dorfhain. Einen Holzdieb stellten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde am Dienstagabend auf frischer Tat. Der Mann hatte in einem Waldstück bei Dorfhain Holz in seinen Mazda geladen und war dabei von einem Spaziergänger beobachtet worden. Dieser verständigte die Polizei. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen noch am Ort des Geschehens stellen. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

1 / 4

Weitere Polizeimeldungen im Anhang.