merken

Senioren lassen Trickbetrüger abblitzen

Die Polizei warnt erneut vor Geldforderungen am Telefon.

© Symbolfoto: dpa

Mittweida/Freiberg. Am Dienstagnachmittag bekam ein 79-jähriger Senior in der Mittweidaer Rathenaustraße einen Anruf von einer angeblichen Freundin. Diese verlangte eine Überweisung von 15 000 Euro von dem 79-Jährigen. Als der Senior anfing, Fragen zur Identität der Unbekannten zu stellen, legte diese auf. Zu einer Geldübergabe bzw. -überweisung kam es somit nicht.

Ebenfalls am Dienstag, gegen 15 Uhr, erhielt eine 84-Jährige in der Freiberger Hegelstraße einen Anruf von einem Unbekannten. Dieser versuchte die Seniorin zur Übergabe von Bargeld und Wertgegenständen zu überreden. Zu einer Übergabe kam es im Anschluss nicht, da die Frau den Trick bemerkte.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

In beiden Fällen wurde umgehend nach den Anrufen die Polizei verständigt.

Aus dem Polizeibericht vom Mittwoch

Audi fängt Feuer

Rossau. Am Dienstagnachmittag befuhr gegen 15 Uhr der 80-jährige Fahrer eines PKW Audi die A 4 in Richtung Eisenach. In Höhe der Anschlussstelle Hainichen kam der Audi nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Großverkehrszeichen („Ausfahrt“), durchbrach zwei Schutzplanken und kam im angrenzenden Wald zum Stillstand. Dort geriet der Audi in Brand. Das Feuer wurde durch Ersthelfer und die verständigte Feuerwehr gelöscht. Der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8000 Euro. Die Anschlussstelle der Richtungsfahrbahn Eisenach und der rechte Fahrstreifen mussten voll gesperrt werden. Gegen 17 Uhr war die Unfallstelle beräumt und die Richtungsfahrbahn einschließlich der Anschlussstelle wieder frei befahrbar.

In Wohnhaus eingebrochen

Hainichen. Unbekannte Täter sind zwischen dem 2. und 23. Juli auf noch unbekannte Art und Weise in ein Einfamilienhaus in der Frankenberger Straße eingedrungen. Entwendet haben die Einbrecher im Anschluss mehrere Gegenstände im Wert von insgesamt rund 2700 Euro.

Simson gestohlen

Leisnig. Ein am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, in der Chemnitzer Straße abgestelltes Moped Simson war gegen 17.45 Uhr des gleichen Tages verschwunden. Der Zeitwert des blaufarbenen Mopeds beträgt etwa 1500 Euro.

1 / 3

Die Polizei warnt deshalb aus gegebenen Anlass: Handeln sie wie die zwei Senioren! Gehen Sie am Telefon niemals auf Geldforderungen oder jegliche andere Forderungen, die mit Wertgegenständen im Zusammenhang stehen, ein. Informieren sie so schnell wie möglich die Polizei. (DA)