merken

Görlitz

Seniorin fällt nicht auf Enkeltrick herein

Ein Unbekannter hat am Montag versucht, eine 85-jährige Frau aus Görlitz-Tauchritz mit einer Betrugsmasche um ihr Geld und ihre Wertgegenstände zu bringen. Er forderte 37.000 Euro.

Symbolbild
Symbolbild ©  dpa

Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag versucht, eine 85-jährige Frau aus Görlitz-Tauchritz mit einer Betrugsmasche um ihr Geld und ihre Wertgegenstände zu bringen. Wie Anja Leuschner, Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mitteilt, verwendete der Täter die bekannte Enkeltrick-Masche, gab sich also am Telefon als Enkel der Seniorin aus und bat um Geld. In diesem Fall um 37.000 Euro - einen Betrag, mit dem er angeblich eine Zwei-Raum-Wohnung als Überraschung für die Tochter der Dame kaufen wolle.

Das erste Gespräch dauerte laut Polizei eineinhalb Stunden lang. Die Seniorin blieb die ganze Zeit über beharrlich und erklärte dem Anrufer, sie habe das Geld nicht auf dem Konto und auch nicht Haus. Dann folgten noch zwei weitere Anrufe, in denen der vermeintliche Enkel die Frau nach weiteren Wertgegenständen wie Goldbarren, Münzen und Schmuck befragte. Nun kündigte er an, das Geld am Abend abholen zu wollen. Zu der Übergabe kam es jedoch nicht. Stattdessen wurde die Polizei gerufen. Die ermittelt nun gegen den unbekannten Trickbetrüger.

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/ort/goerlitz