merken

Seniorin nach Unfall bei Markersdorf gestorben

Am Mittwochnachmittag hat es auf der Bundesstraße 6 bei Görlitz gekracht. Nun sucht die Polizei Zeugen.

© xcitepress/ce

Markersdorf / Holtendorf. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz sucht Zeugen zu einem schweren Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 6 bei Görlitz ereignet hat. Zwischen Markersdorf und Holtendorf waren zwei Autos frontal zusammengestoßen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden bei der Kollision drei Personen leicht und eine 87-Jährige Frau lebensbedrohlich verletzt.

... mussten von einem Abschleppunternehmen an den Haken genommen werden.
... mussten von einem Abschleppunternehmen an den Haken genommen werden. © xcitepress/ce

Gegen 14 Uhr war ein 71-Jähriger mit seinem VW Golf offenbar auf die Gegenfahrspur geraten. Auf gerader Strecke prallte sein Wagen gegen einen entgegenkommenden Hyundai. In diesem Auto saßen neben dem 69-jährigen Fahrer auch zwei 82 und 87 Jahre alte Frauen. Das teilt die Polizeidirektion Görlitz mit.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zum Einsatzort. Der Unfallverursacher, der Fahrer des Hyundai und seine 82-jährige Insassin hatten leichte Verletzungen erlitten und kamen zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Die 87-jährige Unfallbeteiligte war vor Ort jedoch nicht mehr ansprechbar. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. „Die nächsten Stunden bleiben abzuwarten“, hieß es gestern vonseiten der Polizei. Inzwischen ist die Frau leider verstorben.

Nach einer etwa einstündigen Vollsperrung konnte die Polizei den Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeileiten. Ein Abschleppunternehmen nahm die beiden schwer beschädigten Autos an den Haken. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf 10 000 Euro. Warum der Unfall geschah, ist derzeit laut Polizei noch unklar. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer die Fahrweise der beiden Autos beschreiben kann oder die Kollision auf der Bundesstraße gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen unter der Rufnummer 03591 367-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (szo)