merken

Chemnitz

Seniorin stirbt nach Wohnungsbrand

In der Wohnung eines Paars in Chemnitz bricht ein Feuer aus. Nachbarn holen die Senioren aus den Räumen. Doch die Verletzungen der 79 Jahre alten Frau sind zu schwer.

© Britta Pedersen / dpa (Symbolbild)

Chemnitz. Nach einem nächtlichen Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Chemnitz ist eine 79 Jahre alte Frau gestorben. Wie die Polizei mitteilte, erlag die Seniorin am Sonntagmorgen im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. 

In der Wohnung der Frau und ihres 80 Jahre alten Mannes war in der Nacht zum Samstag ein Brand ausgebrochen. Nachbarn hatten das Paar noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus der Wohnung geholt. Die Frau hatte neben einer Rauchvergiftung auch Brandverletzungen erlitten. Auch der 80-Jährige wurde schwer verletzt.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Alle anderen Bewohner konnten sich laut Polizei selbst in Sicherheit bringen. Sie hätten nach dem Ende der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren können. Die Polizei vermutete nach ersten Erkenntnissen einen technischen Defekt als Auslöser für das Feuer. Allerdings war die Ursache auch am Sonntag noch nicht endgültig geklärt. Die Untersuchungen des Brandursachenermittlers dauerten noch an, teilte die Polizei mit. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. (dpa)