merken

Zittau

Seniorin verwechselt Gas- mit Bremspedal

An der Zittauer Neustadt fährt die 79-Jährige mit ihrem Kleinwagen in eine Parklücke - doch da steht schon ein Fahrzeug.

Bei dem missglückten Einparkmanöver wurde ein Auto gegen die Mauer gedrückt. © Anja Beutler

Probleme bei der Koordination von Brems- und Gaspedal waren offensichtlich der Grund für ein schadenträchtiges Einparkmanöver am Donnerstagnachmittag auf der Zittauer Neustadt. Die 79-jährige Fahrerin eines Chevrolet Kleinwagens war beim Rückwärtsfahren "etwas zu rasant", wie Polizei-Pressesprecher Philipp Marko auf SZ-Nachfrage mitteilte. 

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Dabei bugsierte sie einen dort bereits in einer Parklücke abgestellten Peugeot so stark nach vorne, dass der über den Bürgersteig rollte und gegen die Wand des Salzhauses prallte. Dabei ging eine Scheibe eines Ladengeschäftes kaputt. Neben der Polizei und einem Krankenwagen war auch die Feuerwehr vor Ort, um auslaufende Chemikalien aus dem Peugeot zu binden und zu beseitigen. Laut Polizeiangaben entstand ein Sachschaden von 11.000 Euro. Eine Person wurde kurzzeitig medizinisch betreut, verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Weitere Lokalthemen lesen Sie hier

www.sächsische.de/ort/zittau

www.sächsische.de/ort/loebau