merken

Sexuelle Belästigung in Berthelsdorf?

Vor Wochen schon gab es Berichte, ein Unbekannter habe ein Mädchen ins Auto zerren wollen. Die Polizei zweifelt daran jedoch grundsätzlich.

Die Polizei ermittelt wegen möglicher sexueller Belästigung in Berthelsdorf. © Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Die Polizei ermittelt seit einigen Wochen zu Vorwürfen der sexuellen Belästigung einer Jugendlichen in Berthelsdorf. Bereits Ende Januar waren bei der Polizei Vorwürfe eines Mädchens laut geworden, dass sie von einem Mann belästigt worden sei. Demnach solle der Unbekannte versucht haben, sie ins Auto zu ziehen. Die Polizei war damals auch vor Ort, was in den sozialen Netzwerken vermerkt und kommentiert wurde. Dass die Polizei bislang nicht mit dem Fall an die Öffentlichkeit gegangen ist, hat jedoch triftige Gründe. Vor allem, so teilt Polizeisprecherin Anja Leuschner auf SZ-Nachfrage mit, laufen derzeit noch die Ermittlungen.

Dabei ist noch immer nicht klar, ob etwas passiert ist und wenn ja, was genau. Denn den Ermittlern zufolge habe die Betroffene teilweise nicht nachvollziehbare und widersprüchliche Aussagen gemacht. Nach jetzigem Stand spreche demnach "recht wenig für den angezeigten Sachverhalt", erklärte die Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz weiter. Es bestehen erhebliche Zweifel daran, dass sich diese Ereignisse so zugetragen haben.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.

Mehr Lokales lesen Sie unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau