merken
Sport

Weltmeisterin stirbt mit 27 Jahren

Lara van Ruijven verliert den Kampf um ihr Leben. Die niederländische Shorttrackerin hat in Dresden ihr Debüt und ihren ersten Erfolg im Weltcup gefeiert.

Sie wurde nur 27 Jahre alt: Lara van Ruijven.
Sie wurde nur 27 Jahre alt: Lara van Ruijven. © dpa/Zsolt Czegledi

Utrecht. Die niederländische Shorttrack-Weltmeisterin Lara van Ruijven ist im Alter von 27 Jahren gestorben. Das gab der nationale Verband am Freitagabend bekannt.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Bei van Ruijven wurde im Juni während eines Trainingslagers in Frankreich eine Autoimmunkrankheit festgestellt. Sie kam in ein Krankenhaus in Perpignan und lag auf der Intensivstation. In der vergangenen Woche verschlechterte sich ihr Zustand, teilte der Verband mit. Zwei Operationen hätten zu keiner Verbesserung geführt.

Van Ruijven debütierte im Weltcup am 18. Februar 2011 in Dresden. Zwei Jahre später holte sie an gleicher Stelle mit der 3.000-Meter-Staffel ihren ersten Weltcup-Sieg. 2014 gewann van Ruijven bei der EM in Dresden im Team den Titel. 2017 und in diesem Jahr wiederholte sie in Dresden die Weltcup-Triumphe mit der Staffel. (dpa)

Mehr zum Thema Sport