merken

Radeberg

Sieg bei Feuerwehr-Meisterschaft verpasst

1 286 Kinder, Frauen und Männer zählte der Sender PSR bei einer Spontanparty auf dem Radeberger Markt. Gewinner ist Marienberg. Die Stadt hatte rund 500 Gäste mehr.

Auch OB Gerhard Lemm (Mitte) wurde bei der Aktion befragt. © Steffen Unger

Radeberg. Der Marktplatz war randvoll, die Stimmung bestens. Dennoch hat es nicht gereicht. Radeberg kam bei der Sachsenmeisterschaft von Radio PSR nur auf den fünften Platz. 1 286 Menschen hat der Sender am 8. April auf dem Marktplatz gezählt. Hinzukamen 456 Radeberger, die per Handy für die Radeberger Feuerwehr gestimmt haben. Sieger ist Marienberg. 1 789 Unterstützer waren hier bei der Party dabei und auch die meisten Handy-App-Stimmen 791 kamen aus der Stadt. Deshalb verdoppelt der Sender hier auf 3 578 Euro. Auf den Plätzen folgen Frankenberg, Dippoldiswalde und Markranstädt. Dabei war der Radeberger Marktplatz bei der Spontanparty des Senders am Montag, dem 8. April, sehr gut besucht. Frank Höhme, Chef der Radeberger Feuerwehr, war von dem Andrang überwältigt. „Mit so einer Resonanz habe ich nicht gerechnet. Hut ab vor den Radebergern.“ Stadtsprecher Jürgen Wähnert wagte sogar eine Prognose. „Bestimmt haben wir die 2 000er-Marke geknackt.“ Dann schwebten Fotografen in der Kanzel der Feuerwehrleiter nach oben, nahmen das Geschehen auf dem Platz auf. Anhand dieser Fotos wurde die Zahl der Besucher ermittelt. Am Wochenende haben die Mitarbeiter von PSR eifrig gezählt. Für jeden Besucher auf dem Radeberger Marktplatz wird jetzt der Feuerwehr ein Euro überwiesen, insgesamt also 1 286 Euro. Frank Höhme hat bereits angekündigt, die Summe an die DKMS, die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei zu übergeben. (SZ/td)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Garten ruft

Bei LandMAXX-Baumärkten und Bauzentren gibt es viele tolle Sonderangebote rund um das Thema Garten. Hier sind Sie rundum versorgt - in 11 Filialen direkt in Ihrer Nähe.

Osterüberraschung