merken
Zittau

"Sieg heil" vom Dach gerufen

Ein Zeuge hat in Zittau Jugendliche beobachtet, die verfassungsfeindliche Gesten zeigten und Parolen riefen. Die Polizei schritt ein.

Symbolbild
Symbolbild © Patrick Seeger/dpa

Mit Parolen wie "Sieg heil" und dem Hitlergruß haben Jugendliche auf einem Dach am Portsmouther Weg in Zittau gestanden. Ein Zeuge beobachtete sie und rief die Polizei.

Weiterführende Artikel

Klickstark: OB schweigt zu Stadtsprecher

Klickstark: OB schweigt zu Stadtsprecher

Kai Grebaschs umstrittene Äußerungen zu den Corona-Kritikern entfachte eine Diskussion. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir Freitag berichteten.

Beamte des Reviers Zittau-Oberland trafen drei Jugendliche an. Darunter ermittelten sie einen 15-jährigen Tatverdächtigen, wie die Polizei mitteilt. Die Nationalität verrät sie mit Blick auf den besonderen Schutz von Kindern und Jugendlichen nicht. Der 15-Jährige wird sich nun wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu verantworten haben. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion ermittelt. (SZ)

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau