merken
Hoyerswerda

Silber bei inoffizieller Europameisterschaft

Alexander Sommer vom LARG Hoyerswerda holt in Tschechien zwei internationale Medaillen.

Zweimal Silber erkämpfte Alexander Sommer bei den inoffiziellen Europameisterschaften der Senioren.
Zweimal Silber erkämpfte Alexander Sommer bei den inoffiziellen Europameisterschaften der Senioren. © Foto: privat

Hoyerswerda. Nachdem Corona die Trainings- und Wettkampfplanung der Leichtathleten in diesem Jahr ordentlich durcheinandergewirbelt hat, gab es am vergangenen Wochenende wieder einen Lichtblick. In Lovosice (Tschechien) fanden nach 2016 und 2018 zum nunmehr dritten Mal die Masters Europa Lovosice (MAELO) statt, aufgrund der ausgefallenen Internationalen Meisterschaften auch als „Inoffizielle Europameisterschaften der Senioren“ betitelt. 310 Sportler aus 21 Ländern waren gemeldet, darunter auch Alexander Sommer vom Leichtathletik-, Reha- und Gesundheitssportverein Hoyerswerda e.V. (LARG).

Eigentlich wäre Alexander an diesem Wochenende noch im Familienurlaub gewesen, aber Corona sei Dank, musste dieser umgeplant werden und so stand einer Teilnahme nichts mehr entgegen. Alexander selbst schraubte seine Erwartungen etwas herunter, da er in den zwei Wochen vor MAELO statt Kraft- und Wurftraining Bergwanderungen in den Alpen absolvierte. Trotzdem sollten möglichst gute Leistungen herausspringen.

Anzeige
Fliesen gehören nicht nur ins Bad
Fliesen gehören nicht nur ins Bad

Die Bautzener Firma Fliesen Donner hat die Corona-Zeit genutzt, um neue Ideen in der Verkaufsausstellung umzusetzen. Die Einweihung findet am 4. Oktober statt.

Hinter dem tschechischen Meister

Am Samstag fand der Diskuswurf der Männer M40 statt. Nach drei schwächeren Versuchen konnte sich Alexander noch deutlich steigern. Unter den Augen des Diskus-Weltmeisters von 1983, Imrich Bugár (Tschechoslowakei), standen am Ende 39,11 Meter zu Buche. Dies bedeutete Silber hinter dem aktuellen tschechischen Meister Libor Bartipan.

Sonntagfrüh trafen sich die „schweren Jungs“ dann zum Kugelstoßen. Hier konnte Alexander bereits im zweiten Versuch seine Saisonbestleistung auf 12,44 Meter steigern. Im vierten Durchgang stieß er die 7,26-kg-Kugel dann sogar noch auf 12,80 Meter, was wiederum Platz 2 bedeutete.

Mit zwei Silbermedaillen und starken Ergebnissen im Gepäck wurde mit Tochter Mia, die Alexander das ganze Wochenende begleitete, die Heimreise angetreten. „Es war eine tolle Veranstaltung, die trotz etwas geringerer Teilnehmerzahlen als bei offiziellen Meisterschaften, doch den Charme von internationalen Meisterschaften versprühte“, so die Einschätzung des erfolgreichen Sportlers. (ao/rgr)

Mehr zum Thema Hoyerswerda