merken

Augusto

Silvester: Im Cocktailkleid Eindruck hinterlassen

Es müssen nicht immer Cocktailpartys sein. Cocktailkleider sind ein Sinnbild der Viel-seitigkeit.

© Anastasia Gepp

Man kennt sie von Hochzeiten und sommerlichen Gartenevents. Aber auch bei den bevorstehen-den Silvesterveranstaltungen in der Dresdner Neustadt wird man ihnen begegnen. Kaum ein Party-Look ist anpassungsfähiger als Cocktailkleider. Zum Jahreswechsel erfüllen die Wandlungskünstler am besten die folgenden Kriterien.

Je extravaganter, desto besser

Wann, wenn nicht an Silvester möchten Frauen strahlen und glitzern? Extravaganz ist zum Jahres-wechsel Pflicht. Unabhängig davon, ob das Dresdner Feuerwerk wie diskutiert bald verboten wird, sollten zumindest Silvester-Outfits helle Funken versprühen. Ob Cocktailkleider mit Pailletten, Per-len oder Schmucksteinen: Auffällige Modelle gibt es zu Genüge. Von Stoffen wie Satin bis hin zu leuchtenden Farben und raffinierten Off-Shoulder-Schnitten. Die vielseitigen Kleidungsstücke nehmen alle möglichen Formen der Extravaganz an.

Bewegungsfreiheit muss sein

Von Underground-Veranstaltungen bis hin zu pompösen Glamour-Partys finden sich in der Dresdner Innenstadt Silvester-Events für jeden Geschmack. Eines haben die meisten Partys zum Jahres-wechsel gemein: Vor Ort wird getanzt, was die Füße hergeben. So sexy hautenge Spielarten des Cocktailkleids auch wirken: An Silvester beschränken enge Schnitte. Am besten lässt einem das Outfit in der längsten Party-Nacht des Jahres genügend Bewegungsfreiheit. Wie sonst könnte man dem neuen Jahr wohl gebührend entgegen tanzen?

Passend kombiniert

Bevor die Entscheidung für das ideale Silvester-Cocktailkleid fällt, machen sich Frauen am besten über den Rest ihres Auftritts Gedanken. Welche Handtasche soll an Neujahr ausgeführt werden? Sind bereits Schuhe ausgesucht? Wie steht es um auffällige Schmuckstücke? Obwohl man an Silvester über die Stränge schlagen darf: Überladen sollte das Outfit nicht wirken. Je leuchtender und auffälliger das Kleid der Wahl, desto zurückhaltender fällt der Schmuck idealerweise aus. Andern-falls stehlen die einzelnen Teile einander die Show. Auch das Make-up sollte in diesem Kontext gut überdacht werden.

Gute Gesellschaft

Niemand will auf einer Party dieselbe Garderobe tragen wie eine Freundin. Daher stimmt Frau ihr Outfit vorab lieber mit den Freundinnen ab, in deren Gesellschaft sie sich zum Jahreswechsel be-findet. Dadurch bleibt einem nicht nur die Peinlichkeit ungewollter Partnerlooks erspart. Wer be-rücksichtigt, was die Freundinnen tragen, wird sich weder over- noch underdressed fühlen. Auch die Garderobe des Partners wird bei der Planung des idealen Silvesterkleids am besten einbezo-gen. Im Hinblick auf die Farbe sollte sich die Kleiderwahl von Paaren beispielsweise nicht beißen. Gut geplante Paar-Outfits müssen nicht unbedingt dieselbe Farbe haben, aber ergänzen sich zu-mindest gegenseitig.

Auf die Art der Party kommt es an

Bei einem so spektakulären Silvester-Angebot wie in Dresden kommt es bei der Entscheidung für ein Cocktailkleid selbstverständlich auch auf die Art der gewählten Veranstaltung an. Wer sich beispielsweise für das Vier-Sterne-Menü und die anschließende Tanzbar des Silvesterdampfers entscheidet, wählt automatisch ein etwas formelleres Cocktailkleid als ein Disco-Gast.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin H. Knappig.