merken
Hoyerswerda

Sitzgruppe wertet Lohsaer Park auf

Auf Initiative des Ortschaftsrates gibt es hier künftig einladende Sitzgelegenheiten.

Eine Sitzgruppe nahe der Oberschule und eine Bank an der früheren Freilichtbühne werten jetzt den Lohsaer Park auf. Die Initiative ging vom früheren Ortsvorsteher Gerald Tronnier aus.
Eine Sitzgruppe nahe der Oberschule und eine Bank an der früheren Freilichtbühne werten jetzt den Lohsaer Park auf. Die Initiative ging vom früheren Ortsvorsteher Gerald Tronnier aus. © Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Eine Sitzgruppe nahe der Oberschule und eine Bank an der früheren Freilichtbühne werten jetzt den Lohsaer Park auf. „Die Initiative für die Aufstellung der Bänke ging vom früheren Ortsvorsteher Gerald Tronnier aus. Der neue Ortschaftsrat besorgte die Bänke und schraubte sie an“, erläutert der heutige Ortsvorsteher Matthias Tronnier. Lohsa, so unterstreicht er, ist Naherholungsgebiet. Dazu passt ein aufgewerteter Park an der Spree. Einwohner, Besucher und natürlich die Schüler können die Sitzgruppe und die Bank künftig nutzen und verweilen. „Wir hoffen, dass die Geräte gut erhalten und sauber bleiben“, meint der heutige Ortsvorsteher. „Das Schöne war: noch bevor wir die Bank an der Freilichtbühne fertig aufgestellt hatten, saß schon der erste Besucher auf der noch unangeschraubten Bank.“

2.500 Euro eingesetzt

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Die Finanzierung des Vorhabens gelang mit Mitteln der „Landeszuweisung zur Stärkung des ländlichen Raumes 2019“. Rund 2.500 Euro setzte der Ortschaftsrat gezielt ein. Dank der Mittel konnte er Bäume wie Bergahorn (den „Baum des Jahres 2009“) im Park pflanzen, die Bank vor der Freilichtbühne und die Sitzecke in der Nähe der Oberschule (siehe Foto) realisieren und zwei neue Mülleimer aufstellen.

Mehr zum Thema Hoyerswerda