merken

Skilifte laufen, Loipen sind gespurt

Nach dem ergiebigen Schneefall vom Wochenende finden Wintersportler im Oberland gute Bedingungen vor. Für sie ist einiges vorbereitet.

Die Loipen sind gespurt - die Wintersportbedingungen im Oberland sind gut.
Die Loipen sind gespurt - die Wintersportbedingungen im Oberland sind gut. © Foto: SZ/Uwe Soeder

Sohland/Neukirch/Rugiswalde. Was Autofahrer nervt, freut Wintersportler: Der ergiebige Schneefall vom Wochenende sorgte auch am Montag hier und da noch für Verkehrsbehinderungen. Doch fürs Skifahren und Rodeln hat er gute Bedingungen geschaffen. So kann der Skilift in Wehrsdorf seit Montag, 14 Uhr, laufen. Geöffnet ist er montags bis freitags in der Zeit von 14 bis 20 Uhr, am Wochenende von 10 bis 20 Uhr. Eine Karte für zehn Fahrten kostet dort drei Euro.

Der Skilift im Ski-Areal Tännicht in Sohland läuft ebenfalls, und zwar donnerstags und freitags von 16 bis 19 Uhr, sonnabends und sonntags von 10 bis 20 Uhr. Die Zehnerkarte kostet fünf Euro.

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

Auch Langlauf-Freunde kommen in Sohland auf ihre Kosten. „Die Loipen im Neudorf sind gewalzt und gespurt“, berichtete Christine Herold von der Touristinformation Sohland am Montag. Die Rodelhänge auf der Nordwiese am Prinz-Friedrich-August-Turm und am Kuhberg wurden ebenfalls präpariert. – Am Valtenberg in Neukirch und im Hohwald ist ein Loipen-Netz von mehr als 20 Kilometern gespurt. Wintersportler kommen per Ski gut auf den Valtenberggipfel, und sie können mehrere markierte Rundwege nutzen. „Die Bedingungen sind top“, sagte am Montag Frank Sutter, der die Neukircher Loipen spurt. Im Hohwald liegt fast ein halber Meter Schnee, auf anderen Wegen sind es rund 25 Zentimeter. Seit dieser Saison gibt es in Neukirch eine neue Loipenkarte. Einsteigen in die Skiwanderwege kann man in Neukirch nicht nur am Touristenparkplatz an der Karl-Berger-Straße und am Georgenbad, sondern auch am Westbahnhof, auf den Wiesen oberhalb des Ostbahnhofes und am Waldhaus in Steinigtwolmsdorf.

Skitest in Neukirch

Auch rund um den Neustädter Ortsteil Rugiswalde sind die Loipen gespurt. Der Skilift läuft ebenfalls; in dieser Woche täglich von 10 bis 20 Uhr, am Sonnabend von 9 bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Der Skiclub meldet auf seiner Internetseite eine Schneehöhe von 45 Zentimeter – 35 Zentimeter Alt- und zehn Zentimeter Neuschnee. Am Rugiswalder Skihang bietet das Neukircher Unternehmen Ski-Sutter jetzt jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr einen Skitest an. Interessierte haben dort die Möglichkeit, Abfahrtsski kostenlos auszuprobieren. (SZ/ks/ir)