merken

Sport

Skisprung-Weltcup gastiert in Klingenthal

Die deutschen Schanzenadler feiern in der Vogtlandarena den Heimauftakt in die neue Saison und fliegen auch anschließend ziemlich häufig vor ihren Fans.

Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler feiert den Heimauftakt im nächsten Winter in Klingenthal. © dpa/Daniel Karmann

Oberhofen. Der Skisprung-Weltcup der Männer macht im nächsten Winter gleich fünfmal Station in Deutschland. Am 15. und 16. Februar 2020 finden zwei Wettbewerbe in Titisee-Neustadt statt, gab der Weltverband Fis bekannt. Die Hochfirstschanze im Schwarzwald, auf der in der vergangenen Saison aufgrund zu hoher Temperaturen nicht geflogen werden konnte, fehlte bisher im vorläufigen Kalender.

Im jetzt veröffentlichten Programm, das die Fis noch anpassen kann, gibt es weitere Änderungen. So strich sie die geplante Premiere im türkischen Erzurum. Das Wettkampfwochenende im hessischen Willingen verschob die FIs um 14 Tage nach hinten. Es findet nun am 8. und 9. Februar 2020 statt. Neu im Kalender steht am 22. und 23. Februar 2020 die US-amerikanische Station in Iron Mountain.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Deutschland-Stationen der am 23. November im polnischen Wisla beginnenden Saison sind außer Titisee-Neustadt und Willingen noch Klingenthal am 14. und 15. Dezember sowie bei der Vierschanzentournee Oberstdorf am 29. Dezember und Garmisch-Partenkirchen am 1. Januar. Die Saison endet mit der Flug-Weltmeisterschaft vom 20. bis zum 23. März 2020 im slowenischen Planica.

Die Saison der Frauen beginnt am 7. Dezember in Norwegen. Der Ort steht noch nicht fest. Einzige Deutschland-Station ist Oberstdorf am 1. und 2. Februar 2020. (sid)

Osterüberraschung