Merken

Smart schiebt Autos übereinander

Eine Frau verlor Donnerstagnacht auf der regennassen Striesener Straße die Kontrolle über ihren Smart. Der Wagen prallte mit voller Wucht gegen parkende Autos.

Teilen
Folgen
© Roland Halkasch

Dresden. Eine Frau (29) verlor Donnerstagnacht auf der regennassen Striesener Straße die Kontrolle über ihren Smart. Wie die Polizei mitteilte, kam der Kleinwagen gegen 22.35 Uhr in einer leichten Linkskurve ins Schleudern, drehte sich in die Gegenrichtung und prallte gegen einen geparkten Kia Sportage.

Smart schiebt parkende Autos zusammen

Eine Frau verlor Donnerstagnacht auf der regennassen Striesener Straße in Dresden die Kontrolle über ihren Smart.
Eine Frau verlor Donnerstagnacht auf der regennassen Striesener Straße in Dresden die Kontrolle über ihren Smart.
Wie die Polizei mitteilte, kam der Kleinwagen gegen 22.35 Uhr in einer leichten Linkskurve ins Schleudern, drehte sich in die Gegenrichtung und prallte gegen einen geparkten Kia Sportage.
Wie die Polizei mitteilte, kam der Kleinwagen gegen 22.35 Uhr in einer leichten Linkskurve ins Schleudern, drehte sich in die Gegenrichtung und prallte gegen einen geparkten Kia Sportage.
Durch die Wucht des Aufpralls schob der Smart den Kia auf einen ebenfalls parkenden BMW.
Durch die Wucht des Aufpralls schob der Smart den Kia auf einen ebenfalls parkenden BMW.
Die Smartfahrerin verletzte sich bei dem Unfall schwer, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Die Smartfahrerin verletzte sich bei dem Unfall schwer, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.
An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.
An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro.
Die Striesener Straße musste zeitweise gesperrt werden. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.
Die Striesener Straße musste zeitweise gesperrt werden. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Durch die Wucht des Aufpralls schob der Smart den Kia auf einen dahinter parkenden BMW.

Die Smartfahrerin verletzte sich bei dem Unfall schwer, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Aus dem Dresdner Polizeibericht

Einbruch in Gymnasium

Zeit: 25.06.2014, 17.30 Uhr bis 26.06.2014, 06.10 Uhr; Ort: Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Donnerstag ist in das Gymnasium Bürgerwiese an der Gret-Palucca-Straße eingebrochen worden. Die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten anschließend mehrere Klassenräume. Dabei erbeuteten sie eine bislang unbekannte Anzahl Computer, Beamer sowie Webcams. Rund 400 Euro Bargeld ließen die Einbrecher ebenfalls mitgehen. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Laptop aus Auto gestohlen

Zeit: 25.06.2014, 19.00 Uhr bis 26.06.2014, 05.15 Uhr; Ort: Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Donnerstag wurde auf der Waltherstraße die Seitenscheibe eines Passats eingeschlagen. Danach angelten sich die Täter einen Laptop im Wert von rund 500 Euro aus dem Fahrzeuginnenraum. Der entstandene Sachschaden beträgt weitere 500 Euro.

Einbruch in Firma

Zeit: 25.06.2014, 19.30 Uhr bis 26.06.2014, 07.25 Uhr; Ort: Dresden-Omsewitz

Ein Firmengebäude an der Straße Altburgstädtel ist in der Nacht zum Donnerstag von Einbrechern heimgesucht worden. Die Täter hebelten zunächst ein Fenster des Gebäudes auf, danach durchsuchten sie mehrere Büros und stahlen einen Laptop sowie rund 300 Euro Bargeld. Der Sachschaden am Fenster wurde mit etwa 40 Euro angegeben.

Diesel abgezapft

Zeit: 25.06.2014, 16.00 Uhr bis 26.06.2014, 06.00 Uhr; Ort: Dresden-Neustadt

Auf einer Baustelle an der Lessingstraße zapften Spritdieben aus einem Bagger etwa 80 Liter Dieselkraftstoff ab. Zudem verursachten die Diebe am Tank einen Sachschaden von rund 200 Euro.

Kind von Radfahrerin angefahren

Zeit: 10.06.2014, 19.00 Uhr; Ort: Dresden-Trachau

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich Anfang Juni auf der Großenhainer Straße ereignet hat.

Eine 41-jährige Frau wollte am Dienstag, den 10. Juni, mit ihrem fünfjährigen Sohn die Großenhainer Straße in Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Wilder Mann“ an einer Fußgängerampel überqueren. Dabei wurde der Fünfjährige von einer 28 Jahre alten Radfahrerin erfasst und erlitt leichte Verletzungen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist nach wie vor unklar.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter (0351) 4832233 zu melden.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 26. Juni insgesamt 47 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

1 / 6

An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. Die Striesener Straße musste zeitweise gesperrt werden. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. (szo)