merken

Görlitz

So geht's im neuen Gewerbegebiet weiter

Die Erschließung der Fläche in Schlauroth soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Inzwischen haben sich aber die Kosten erhöht.

Ein Bild vom März 2018: Hier soll das künftige Gewerbegebiet in Schlauroth entstehen. In der Wagenhalle wurden einst Lokomotiven gewartet. © privat

Die Erschließung des neuen Gewerbegebietes Schlauroth soll unmittelbar nach der Fördermittelzusage ausgeschrieben und noch in diesem Jahr begonnen werden. Das wurde jetzt im Stadtrat bekannt. Ziel sei die Übergabe erster baureifer Grundstücke Ende Juni 2020. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes ist Ende 2020 geplant. 

Der Stadtrat hat den Oberbürgermeister mit einem einstimmigen Beschluss zur Umsetzung des ersten Bauabschnitts der Erschließung des Gewerbegebietes Schlauroth beauftragt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wir sind Görlitz

Görlitz ist Vielfalt. Wie viel, dass zeigen ganz unterschiedliche Personen sowie Unternehmen und ihre ganz individuellen Geschichten.

Des Weiteren hat er die Einordnung der Gesamtmaßnahme „Gewerbegebiet Schlauroth“ in Höhe von 8,5 Millionen Euro in den Haushalt 2019/2020 beschlossen. Im Haushaltsplan 2017/2018 waren 5,6 Millionen Euro für das Projekt eingestellt. 

Allerdings ist die Gewerbefläche größtenteils mit belastetem Gleisschotter bedeckt. Durch die Erhöhung der Baupreise und die bisher nicht berücksichtigte Schotterreinigung erhöht sich die Gesamtbausumme auf 8,5 Millionen Euro.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/goerlitz