merken

So gelingt die Rückkehr in den Job

Mittelsachsen. Es ist das Eine, Jugendliche für eine Ausbildung und einen Beruf zu begeistern. Genauso wichtig ist, denjenigen zu helfen, die längere Zeit nicht arbeiten gehen konnten, jetzt aber in den Berufsalltag zurückkehren möchten.

Mittelsachsen. Es ist das Eine, Jugendliche für eine Ausbildung und einen Beruf zu begeistern. Genauso wichtig ist, denjenigen zu helfen, die längere Zeit nicht arbeiten gehen konnten, jetzt aber in den Berufsalltag zurückkehren möchten. Genau an diesem Punkt setzt das sogenannte „Jobcafé“ an. „Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Freiberg und des Jobcenters Mittelsachsen bieten gemeinsam mit ihren Partnern umfangreiche Unterstützung für Berufsrückkehrer an“, so Stefanie Ebert, Sprecherin der Arbeitsagentur. Das „Jobcafé“ richtet sich an Personen, die aufgrund einer Familienphase aus ihrer Berufstätigkeit ausgestiegen sind: Mütter in Elternzeit, Väter, die sich für die Familie entschieden haben oder Angehörige, die ihre Verwandten pflegen. Alle verbindet eine wichtige Aufgabe und in vielen Fällen auch der Wunsch, wieder in den Job einzusteigen.

„Für den Arbeitsmarkt stellen diese Personen ein großes Potenzial dar. Häufig sind sie gut ausgebildete Fachkräfte, an denen Unternehmen in der Region interessiert sind und die der Arbeitsmarkt vor Ort dringend sucht“, so Stefanie Ebert.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Weiterführende Artikel

Meister verdienen mehr als Akademiker

Meister verdienen mehr als Akademiker

Vielen Schülern sind die Chancen mit einem Handwerksabschluss nicht bewusst. Unternehmer wollen das ändern.

Einmal pro Quartal werden diese „Jobcafés“ an wechselnden Standorten angeboten. Am Mittwoch, 24. Februar, gibt es in der Stadtbibliothek Döbeln „in angenehmer Atmosphäre eine erste Orientierung zum Wiedereinstieg ins Berufsleben“, ergänzt die Sprecherin. Ab 14 30 Uhr können Interessierte ihre Fragen stellen. Antworten zu den Themen „Beruf und Familie“, „Bewerbung und Selbstvermarktung“, „Arbeitsrecht von A bis Z“ oder „Im Alter abgesichert“ sowie persönliche Gespräche mit den Beauftragten für Chancengleichheit sollen die Veranstaltung abrunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (sol)

Jobcafé, 24. Februar, Stadtbibliothek Döbeln, Lutherplatz 4. Für Rückfragen steht Monika Löbel unter der Rufnummer 03731 489 407 oder per Mail [email protected] zur Verfügung.