merken

Radebeul

So hat der Bismarckturm am Sonntag offen

Weitere Öffnungszeiten werden wahrscheinlich Mittwoch und Sonnabend sein. Dann wird es aber etwas kosten.

Der Radebeuler Bismarckturm neben dem Spitzhaus.
Der Radebeuler Bismarckturm neben dem Spitzhaus. © Arvid Müller

Radebeul. Am Sonntag wird ein Ansturm am Radebeuler Bismarckturm neben dem Spitzhaus erwartet. Nach zehn Jahren Geld sammeln und Sanierungsarbeit am Turm, wird das 18 Meter hohe Gebäude erstmals in seiner Geschichte begehbar sein.

Jens Baumann, Vorsitzender des Vereins für Denkmalpflege und neues Bauen, hat mit den Vereinsmitgliedern dafür gesorgt, dass die insgesamt notwendigen 300.000 Euro für die Sanierung des Steinbaues, der neuen Stahltreppe und der Plattform zusammengekommen sind. Bürger und Firmen aus Radebeul, aber auch von außerhalb haben das Geld gespendet.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Die Namen der großen Spender sind auf den insgesamt 83 Stufen verewigt, 83 Jahre alt ist Otto von Bismarck (1815-1898) geworden. Es sind 81 Stahlstufen der Treppe und zwei Sandsteinstufen am Eingang. Am Eingang sind die Stadt und der Denkmalverein angeschrieben.

Von 16 bis 18 Uhr wird der Turm geöffnet sein. Besucher können ihn kostenlos betreten. Jens Baumann: „Wenn 18 Uhr immer noch Leute da sind und hinauf wollen, wird sicher nicht sofort zugeschlossen.“ Allerdings ist der Turm künftig nicht jeden Tag begehbar. Bislang ist die Rede von zwei Tagen in jeder Woche. Die Tür hat ein Zahlenschloss. Bezahlt werden sollen für den Besuch zwei Euro. „Geplant ist es, jeweils Mittwoch von 14 bis 17 Uhr und Sonnabend von 10 bis 13 Uhr den Zugang zu ermöglichen“, sagt Baumann.

Die Stadt Radebeul will das Areal rund um den Turm noch neu gestalten. Dazu soll auch ein Parkplatz nördlich vom Spitzhaus gehören. Der allerdings ist im Stadtrat wegen seiner Größe noch umstritten.

Für den Besuch an diesem Sonntag machen sich die Wahnsdorfer ebenfalls Sorgen, wegen der beschränkten Parkplatzzahl. Deshalb wird darum gebeten, zu Fuß zur Eröffnung zu kommen und das Auto weiter entfernt zu parken.

www.denkmalneuanradebeul.de