merken

Sachsen

So können Sie am Samstag Meissen erleben

Die Porzellanmanufaktur öffnet für die SZ-Entdeckertour ihre Türen. Was es zu erleben gibt - und wie Sie an Tickets kommen.

© dpa/Matthias Hiekel

Mehr als acht Jahre hat es gedauert, nun ist die Porzellanmanufaktur Meissen bereit für eine Weltpremiere: Erstmals seit der originalen Ausformung von Johann Joachim Kaendler im Jahre 1739 präsentiert die Manufaktur bei der SZ-Entdeckertour die Neuauflage des dreistufigen Tafelaufsatzes aus seinem Schwanenservice.  Meissener Kunsthandwerker höchsten Ranges haben an der 80 Zentimeter hohen, 78 Zentimeter breiten und 62 Kilogramm schweren Reproduktion gearbeitet. 

Jetzt soll das Ergebnis in der Erlebniswelt „Haus Meissen“ vorgestellt werden. Doch die Nachbildung des Tafelaufsatzes wird nicht der einzige Einblick in die Welt des Porzellans bleiben, die Manufaktur hat sich für die SZ-Entdeckertour noch einige andere Höhepunkte überlegt.

Anzeige
Gestresste Männerhaut ade

Statt Socken: Verschenken Sie den Geheimtipp für natürlich gepflegte Männerhaut.

Besichtigung der Schauwerkstätten

Die Entstehung des Porzellans mit eigenen Augen erleben – das versprechen die Rundgänge durch die Schauwerkstätten der Porzellanmanufaktur. Dort treffen die Besucher auf verschiedene Mitarbeiter und lernen deren spezifische Aufgabe in der Manufaktur kennen. An ihren Arbeitsplätzen berichten Former und Dreher, Bossierer und Maler von ihrem persönlichen Anteil am Meissener Porzellan. Kleine Vorführungen inklusive.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Wie Meissens Vögel das Fliegen lernen

Seit Jahrhunderten prägen die Tiere das Meissener Porzellan - und wirkten eher starr und träge. Nun hat sie die Manufaktur auf einem Wandbild zum Leben erweckt.

Familienführung mit allen Sinnen

Nicht nur schauen, sondern auch anfassen und riechen sollen die jüngsten Besucher der SZ-Entdeckertour bei den Familienführungen mit allen Sinnen. Wie fühlt sich die rohe Porzellanmasse an? Wie riecht die Goldfarbe? Diese und viele andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Familienführung, bei der das Porzellan mit allen Sinnen kindgerecht erkundet werden soll. Geleitet werden die Führungen von einer Gästeführerin, die auf Kinder- und Familienführungen spezialisiert ist. Eine Teilnahme wird für Kinder bis 14 Jahre sowie Familien empfohlen.

Anreise zur SZ-Entdeckertour:

© Porzellanmanufaktur Meissen, Grafik: Romy Thiel

Rundgang durchs Porzellanmuseum

In der zweiten und dritten Etage der Erlebniswelt „Haus Meissen“ befindet sich das weltbekannte Museum der Meissen Porzellan-Stiftung. Mittlerweile zeigt es etwa 2.000 der mehr als 33.000 im Bestand der Stiftung vorhandenen außergewöhnlichen Porzellanobjekte, die die Entwicklung der Manufaktur vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart nacherzählen. Bei der SZ-Entdeckertour lädt die Meissen Porzellan-Stiftung zu einer Führung durch die Museumsräume ein. Zudem wird es, begleitet von der Kuratorin der Stiftung, die Sonderausstellung „Böttger und das rothe Porcellain“ zu sehen geben.

Orgelspiel auf Meissener Porzellan

Beinahe 300 Jahre hat es gedauert, um das Instrument zu bauen, auf dem bei der SZ-Entdeckertour eine Organistin für die Besucher spielen wird. Die Rede ist von der weltweit einzigen Orgel mit Pfeifen aus Meissener Porzellan. Zwischen 11 und 15.30 Uhr wird sie alle 30 Minuten in der Erlebniswelt „Haus Meissen“ erklingen. Das Orgelspiel dauert etwa 20 Minuten. Dazwischen steht die Organistin für Fragen bereit.

Selfie-Wettbewerb am Vogelwandbild

Das Vogelwandbild im Foyer von „Haus Meissen“ steht für Luxus, Handarbeit und den „Wahnsinn“ der Manufaktur. Vor allem aber inszeniert es eines der erfolgreichsten gestalterischen Sujets aus über 300 Jahren Manufakturgeschichte auf neue Weise – und zeigt erstmals Vögel im Flug. Von der eindrucksvollen Kulisse können auch die Besucher der SZ-Entdeckertour profitieren. Wer ein Selfie am Vogelwandbild macht und es auf Instagram mit dem Hashtag „#SZEntdeckertourmeissen“ veröffentlicht, nimmt automatisch an einem Gewinnspiel teil. Unter allen Teilnehmern werden zwei Tickets für einen Kreativ-Workshop in der Porzellanmanufaktur im Wert von 298 Euro verlost.

© SZ

Ausbildungberufe entdecken

Eine seltene Chance bietet sich am Sonnabend auch allen, die sich für eine Ausbildung in der Porzellanmanufaktur Meissen interessieren. Denn bei der SZ-Entdeckertour werden alle Fragen rund um das Thema beantwortet. Zudem werden Lehrlinge aus den einzelnen Ausbildungsbereichen vor Ort sein und über ihre Erfahrungen in der Porzellanmanufaktur berichten. Für Interessierte bietet sich dann die Möglichkeit, sich auch nach Tipps und Tricks bei der Bewerbung zu erkundigen.

Sonderangebote im Store

Noch ist das Weihnachtsfest einen Monat entfernt, vielerorts wandern aber schon die ersten Geschenke in den Einkaufsbeutel. Auch im Store der Porzellanmanufaktur haben die Besucher der SZ-Entdeckertour am Sonnabend Gelegenheit, sich nach dem ein oder anderen Geschenk umzusehen. Wer seine Eintrittskarte zeigt, profitiert dabei von einem Rabatt von 20 Prozent auf ausgewählte Artikel.

Speisen auf Meissener Porzellan

Auch das Café & Restaurant Meissen hat zur SZ-Entdeckertour geöffnet. Dort werden den Besuchern nicht nur Kuchen und Torten, sondern auch saisonale und regionale Speisen serviert – natürlich auf Meissener Porzellan. Dazu gibt es verschiedene Kaffee- und Teespezialitäten. (SZ/ksh)

Gibt es noch Tickets?

● Zwei Tickets zum Preis von einem

Die erste gute Nachricht ist: Es gibt noch einige Tickets für die SZ-Entdeckertour in der Porzellanmanufaktur Meissen. Und die werden mit einem besonderen Rabatt angeboten: Wer zwei Tickets kauft, muss nur eins bezahlen. Kinder bis einschließlich 16 Jahre erhalten zudem freien Eintritt. 

Für Familien entsteht dadurch der Vorteil, dass sie, insofern die Kinder noch nicht älter als 16 sind, mit nur einem Ticket an der SZ-Entdeckertour teilnehmen können. Die Tickets werden zum Normalpreis von 15 Euro angeboten, mit SZ-Card kosten sie 12 Euro. Die Tickets für die Entdeckertour sind noch bis zum 22. November in allen DDV Lokalen und SZ-Treffpunkten erhältlich. 

Am 23. November können Eintrittskarten nur noch direkt vor Ort in der Manufaktur erworben werden. Bei der Anreise empfiehlt das Unternehmen für Bahnfahrer die S-Bahn-Haltestelle „Meißen Altstadt“ oder für Autofahrer die Parkplätze in den Neumarktarkaden oder an der Talstraße 10.

● Drei Touren zur Auswahl

Wer sich ein Ticket für die SZ-Entdeckertour in der Porzellanmanufaktur Meissen kauft, muss sich für eine der drei vom Unternehmen angebotenen Touren entscheiden. Zur Auswahl stehen: eine Besichtigung der Schauwerkstätten der Manufaktur, eine Familienführung durch die Schauwerkstätten und eine Führung durch das Museum der Meissen Porzellan-Stiftung. 

Alle Touren werden über den Tag hinweg von 9 bis 17 Uhr regelmäßig angeboten, finden jedoch unterschiedlich häufig statt. Die meisten Startzeiten gibt es bei den Besichtigungen der Schauwerkstätten, die wenigsten bei den Familienführungen.

● Die Erlebniswelt im Fokus

Anders als beim SZ-Entdeckertag im Jahre 2010, als die Besucher an Rundgängen durch die Produktion teilnehmen konnten, steht dieses Mal nicht die gesamte Porzellanmanufaktur Meissen im Mittelpunkt der Entdeckertour. Die Einblicke in die Welt des Porzellans konzentrieren sich am Sonnabend, 23. November, auf die Erlebniswelt „Haus Meissen“. 

Dort befinden sich nicht nur die Schauwerkstätten und das Museum der Meissen Porzellan-Stiftung, sondern auch der Store sowie Café & Restaurant. Zusätzlich zu den drei angebotenen Touren durch die Erlebniswelt gibt es verschiedene Präsentationen.