merken

So läuft die Finanzierung

Die 100 000 Euro vom Freistaat für das Ehrenamt helfen in diesem Jahr wirtschaften. 2019 kommt Geld in doppelter Höhe vom Land.

Von Frank-Uwe Michel

Anzeige
Auf der Suche nach dem eigenen Talent

Vorbeikommen, entdecken, mitmachen — wenn in Weißwasser und Zittau die "Lange Nacht der Volkshochschulen" ist. 

Die Finanzierung der Mehrgenerationenhäuser im Landkreis basiert auf mehreren Säulen. Der Bund unterstützt die Arbeit der Einrichtungen mit jeweils 30 000 Euro im Jahr, dazu kommen im Fall Rothenburg jeweils 5 000 Euro von Stadt und Landkreis. Mitte des Jahres hat der Freistaat an alle Kreise 100 000 Euro zur Förderung des Ehrenamtes überwiesen. Davon bleiben im Landkreis Görlitz 15 000 Euro für den Engagementpreis reserviert, 85 000 Euro werden auf die fünf Mehrgenerationenhäuser aufgeteilt, macht jeweils 17 000 Euro. Mit dieser Summe und den 40 000 Euro von Bund, Stadt und Landkreis können die jeweiligen Freiwilligenagenturen finanziert werden. Denn die Organisation des Ehrenamts haben die Mehrgenerationenhäuser schon seit jeher auf dem Schirm. Wenn der Freistaat wie angekündigt im nächsten Jahr 200 000 Euro zur Förderung des Ehrenamtes an die Landkreise überweist, ist die Finanzausstattung der Agenturen für 2018 und 2019 gesichert.