merken

Zittau

So reagiert Zkm auf Fay-Rücktritt

Die Zittauer Stadtrats-Fraktion um Thomas Schwitzky zeigt sich überrascht und enttäuscht. Aber besonders eine Sache macht dem Vorsitzenden Sorgen.

Thomas Schwitzky ist Fraktionschef bei Zkm.
Thomas Schwitzky ist Fraktionschef bei Zkm. © Matthias Weber/photoweber.de

Mit großer Überraschung und Enttäuschung hat die Zkm-Fraktion um Thomas Schwitzky das frühzeitige Ausscheiden des Zittauer Bürgermeisters Philipp Fay zur Kenntnis genommen. Genauso wie den Grund, dass die "Streitkultur" im Stadtrat mit zu seinem Entschluss führte.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

"Wir sprechen ihm nicht ab, dass er sich die Entscheidung eingehend überlegt und in seiner Bewertung umfassend berücksichtigt hat", so Zkm-Fraktionschef Thomas Schwitzky. "Gleichwohl erfährt sie unsere ausdrückliche Kritik, gerade wegen der Tragweite für die Stadt."

Wenn in den Gremien des Rates die Arbeit der Verwaltung bei jeder Gelegenheit in unverhältnismäßige Kritik gestellt werde, verwundere es nicht, wenn dies zu personellen Auswirkungen führe, erklärt er. Wenn der Grund für die Entscheidung unter anderem in der hiesigen "Streitkultur" liege, müsse das alle besorgt stimmen - in Zeiten, wo Fachkräfte nicht einfach zu gewinnen seien.

"Damit Zittau den Weg des aktiven Mittelzentrums weiter erfolgreich verfolgen kann, müssen wir als Stadt und auch als Arbeitgeber attraktiv bleiben", so Schwitzky. "Dazu gehört ein Miteinander – beginnend beim Stadtrat im Verhältnis zur Verwaltung."

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Zittaus Bürgermeister schmeißt schon hin

Nach nur fünf Monaten verlässt Philipp Fay das Rathaus und geht wieder nach Bayern. Ein Grund ist der zerstrittene Stadtrat.

Symbolbild verwandter Artikel

"Ich bin seit Mitte August wieder Zittauer"

Philipp Fay hat heute seinen ersten Arbeitstag als Bürgermeister. So ist er gestartet.

Symbolbild verwandter Artikel

Zittau hat wieder einen Bürgermeister

Der 35-jährige Zittauer Philipp Fay übernimmt das Amt. Der Stadtrat wählte ihn am Donnerstag im ersten Wahlgang. 

Für ihn und seine Fraktion gilt nun, die Auswirkungen für die Stadt und die Arbeit der Verwaltung so gering wie möglich zu halten. "Eine zügige Neubesetzung der Stelle des Bürgermeisters sollte allseitige Unterstützung finden."

Weitere Stadtratsfraktionen haben sich bisher nicht geäußert. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.