merken

Pirna

So schmeckt die Sächsische Schweiz

Die Urlaubssaison kann beginnen. Bei der Tourismusbörse im Nationalparkzentrum in Bad Schandau gab’s einen ersten Vorgeschmack.

Schnittchen und Likörchen: Anna-Karina Kemper (r.) und Anna Preul boten Fruchtaufstrich mit Kirschbrand vom Landgut Schlomski und Partner aus Liebstadt an. © Marko Förster

Es muss nicht immer Krautwickel sein. Auch heimische Fruchtaufstriche und Süßkirschbrand, wie sie das Landgut Schlomski und Partner aus Liebstadt am Sonnabend auf der Tourismusbörse in Bad Schandau präsentierte, stehen der Sächsischen Schweiz gut zu Gesicht. Über 70 Aussteller präsentierten sich zur Tourismusbörse am Sonnabend im Nationalparkzentrum. In diesem Rahmen veranstaltete auch die Initiative „Gutes von hier“ des Vereins Landschaf(f)t Zukunft einen Regionalmarkt mit hiesigen Produkten. Dort konnten die Besucher auch Säfte aus Sohra, Suppenwürze aus Hohnstein, Chilisoßen aus Saupsdorf, Fruchtaufstriche aus Hinterhermsdorf und Buchenhain, frischen Fisch aus Langburkersdorf sowie Backwaren und Bier aus Schmilka probieren.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Mit sz-Reisen um die ganze Welt 

sz-Reisen weckt wieder das Fernweh: 2019/20 können Sie wieder gemeinsam mehr erleben.

Die jährliche Tourismusbörse in Bad Schandau gilt als wichtigster Branchentreff und traditioneller Saisonauftakt für die Gastgeberin der Region. Mehr als 70 deutsche und tschechische Vereine, Freizeiteinrichtungen, Gastgeber, Touristinformationen, Künstler, Museen, Verkehrsunternehmen und weitere Akteure stellten bei der 16. Auflage ihre neuesten Angebote vor. Besonders Aktivangebote wie Wandern und Radfahren waren bei den Besuchern gefragt. Veranstaltet wird die Tourismusbörse vom Tourismusverband Sächsische Schweiz. (SZ)

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute