merken

Zittau

So sieht Bogatynias neues Polizeirevier aus

Bis Ende 2020 soll das Dienstgebäude fertig sein, das drei Millionen Euro kostet. Der Auftrag ging an eine deutsche Unternehmensgruppe.

Der Bau des Polizeikommissariats soll drei Millionen Euro kosten. © bogatynia.info.pl

Noch in diesem Jahr wird mit dem Bau eines neuen Dienstgebäudes für das Polizeikommissariat von Stadt und Gemeinde Bogatynia begonnen. Das meldete das regionale Onlineportal bogatynia.info.pl. Eine entsprechende Vereinbarung haben im Juni Vertreter der Wojewodschaftsbehörde der Polizei Niederschlesien und der Firma Berger Bau Polska GmbH unterzeichnet, einer Tochtergesellschaft der im bayerischen Passau ansässigen Unternehmensgruppe Berger. 

In dem einstöckigen Flachbau an der Stefan-Batory-Straße werden sich nach Indienststellung die Arbeitsbedingungen für die Polizeiangehörigen und zivilen Mitarbeiter wie auch für den Besucherverkehr nachhaltig verbessern. Die Gesamtinvestition für das Bauvorhaben beläuft sich auf eine Summe von 12 Millionen Zloty, etwa 3 Millionen Euro. Der Auftragnehmer sicherte die Fertigstellung und Übergabe des Objektes bis Ende 2020 zu. 

Anzeige
Praxisgenau, praxisnah und persönlich

Helfen Sie die Stärken junger Menschen zu entdecken und entwickeln.

Die Kommune Bogatynia hatte bereits vor drei Jahren vier unbebaute Grundstücke von knapp 1,4 Hektar Fläche unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Das Projekt für den Neubau erarbeitet ein Architekturbüro aus Zielona Gora (Grünberg). 

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.