merken

Görlitz

Hündin schlägt Fahrraddieb in die Flucht

Ein Görlitzer ging frühmorgens an der Neißstraße mit seinem Vierbeiner Gassi. Dort beobachtete er einen Mann, der ein abgeschlossenes Fahrrad mit sich trug.

Hundedame Lilly bewachte das gestohlene Fahrrad. © Polizeidirektion Görlitz

Beim Gassigang am Dienstagmorgen hat ein Anwohner mit seiner Hündin Lilly einen Fahrraddieb an der Neißstraße in Görlitz überrascht. Der Täter trug laut Polizeidirektion Görlitz ein noch angeschlossenes Damenfahrrad und ließ beim Anblick des Hundes und seines Herrchens seine Beute zurück. Er floh zu Fuß über die Altstadtbrücke. Der Hundehalter, ein Polizist, nahm die Verfolgung auf. Doch der Dieb entkam.

Das weiße Damenbike der Marke Rehberg blieb auf der Straße zurück und wurde bis zur Übergabe an die Streife des Polizeireviers Görlitz von der Hündin bewacht. 

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Die Polizei bedankt sich bei Lilly und ihrem Herrchen für den unerschrockenen Einsatz und sucht derweil nach dem Tatort und der Eigentümerin des Zweirades. (SZ)

Wer Angaben zur Tat, zum Tatort und zum Täter sowie zur Eigentümerin des Rades machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Wer weiß, wem dieses Fahrrad gehört? Die Polizei bittet um Mithilfe. © Polizeidirektion Görlitz

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky