merken

Zittau

So viele wollten das Sommerstück sehen

"Vier Fäuste für ein Halleluja" war am Sonntag letztmalig auf der Waldbühne Jonsdorf zu sehen. Über das Endergebnis kann sich das Zittauer Theater freuen.

Da kann sich Florian Graf als Trinity freuen: Zum Ende seines Engagements in Zittau konnte er noch mal einen großen Besucherhit landen. © Theater

Dieser Schlag hat gesessen! Mit "Vier Fäuste für ein Halleluja", der Bühnenversion des gleichnamigen Italo-Kultwesterns mit Bud Spencer und Terence Hill, hat das Zittauer Theater einen Volltreffer gelandet. Bei den 25 Vorstellungen auf der Waldbühne Jonsdorf wurden insgesamt 22.203 Zuschauer gezählt, wie Marketingassistentin Jasmin Schröter mitteilt. Die Schnapszahl ist damit nur knapp verpasst worden. 

Dennoch ist es die beste Besucherzahl auf der Waldbühne seit Jahrzehnten. Seit 1990 konnte kein anderes Theaterstück mehr Besucher nach Jonsdorf locken. Bisheriger Spitzenreiter war im Sommer 2015 "Der Fluch von Oybin" mit insgesamt 18.537 Zuschauern. Höhere Besucherzahlen bei einem Waldbühnen-Stück sind lediglich aus den 1960er Jahren bekannt. So sahen beispielsweise "Abenteuer am Mississippi" über 60.000 Besucher. Dieses Stück führte das Gerhart-Hauptmann-Theater aber auch über mehrere Spielzeiten auf. Mehr als 60 Vorstellungen gab es davon.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Mit den diesjährigen 25 Vorstellungen hatte das Theater bereits auf die größere Karten-Nachfrage reagiert. In der Regel werden die Stücke auf der Waldbühne 20 Mal aufgeführt.

14 Mal sollten die "Räuber" im Zittauer Klosterhof gespielt werden. Doch drei Vorstellungen mussten aufgrund von schlechtem Wetter abgesagt werden. Das Ergebnis ist dennoch erfreulich. Zu den elf stattgefundenen Vorstellungen kamen 2.120 Zuschauer.

In der nächsten Spielzeit setzt das Theater erneut auf einen Spencer-Hill-Westernspaß auf der Waldbühne. Gespielt wird nächsten Sommer "Die rechte und die linke Hand des Teufels". Im Klosterhof ist das Stück "Ein Biss für zwei - Das Blutsauger-Duell" geplant.

Mehr Lokales lesen Sie unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/niesky

www.sächsische.de/zittau

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.