merken

Garten

So wächst neuer Rasen am besten an

Die richtige Temperatur, die richtige Technik und viel Wasser sind entscheidend.

© dpa/Friso Gentsch (Symbolfoto)

Veitshöchheim. Für die Aussaat von neuem Rasen sollten die Temperaturen im Frühling bereits 14 bis 25 Grad betragen. Dann wachsen die Gräser zügig, erklärt die Bayerische Gartenakademie.

Das Saatgut wird nur oberflächlich mit einer Harke in den Boden eingearbeitet. Anschließend die gesamte Fläche mit einer Walze flach drücken. Eine praktische Alternative sind zwei Bretter, die sich unter die Schuhe schnallen lassen.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Neues Gras braucht mehrfach täglich Wasser

Nach der Aussaat ist Gießen das Wichtigste. Bei trockener Witterung muss mehrmals täglich gegossen werden - ein bis drei Liter pro Quadratmeter. Haben sich Wurzeln gebildet, am besten zwei- bis dreimal pro Woche fünf bis zehn Liter Wasser je Quadratmeter geben. (dpa)