merken

So werden kleine Musiker gemacht

Am Montag startet beim Oberlichtenauer Spielmannszug das neue Ausbildungsjahr. Auch die Kinder legen jetzt los.

© PR

Oberlichtenau. In diesen Tagen beginnt beim Spielmannszug Oberlichtenau (SZO) das neue Ausbildungsjahr. Sowohl die Anfänger und Lehrlinge als auch die Kinder und Jugendlichen der Juniorband schnappen sich wieder ihre Instrumente, um den Musikschulunterricht bei den Profiausbildern des Vereins zu besuchen und gemeinsam zu proben. Insbesondere letztere Formation, die Juniorband, kann nun einmal hautnah erlebt werden. Am 20. August lädt der Verein zu einem Tag der offenen Tür ins Sport- und Freizeitzentrum nach Oberlichtenau ein. In der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr kann den kleinen Musikern über die Schulter geschaut, die Musiklehrer beim Unterrichten beobachtet und sogar das ein oder andere Instrument einmal selbst in die Hand genommen werden.

Derzeit befinden sich über 100 Kinder und Jugendliche in der musikalischen Ausbildung im SZO. Begleitet und unterrichtet werden sie dabei von ausgebildeten Musikpädagogen, mit denen der Verein bereits seit Jahren sehr eng und erfolgreich zusammenarbeitet. Das Ausbildungsprogramm setzt bereits im Vorschulalter an und bietet den Kindern und Jugendlichen eine fundierte und vor allem individuelle Ausbildung bis zu deren Eintritt in das Marsch- und Drillkontingent, der mehrfach preisgekrönten Erwachsenenformation des Vereins. Im vergangenen Jahr beispielsweise gelang es den Musikern dieser Formation, bei der Weltmeisterschaft (WMC) im niederländischen Kerkrade eine Goldmedaille mit Auszeichnung und den Titel „Bester internationaler Starter“ in der Marschwertung zu erzielen.

Anzeige
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus

Verwirklichen Sie Ihren Traum vom Haus mit Elbe-Haus. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist Elbe-Haus Ihr zuverlässiger Partner im Massivhausbau.

Jedes Jahr beginnen zahlreiche Kinder eine Ausbildung in Oberlichtenau, entweder im Rahmen der musikalischen Früherziehung oder als Anfänger auf einem Instrument, welches der SZO zur Verfügung stellt. Um allen Kindern der umliegenden Orte und deren Eltern diese Ausbildung näherzubringen, öffnen die Oberlichtenauer am kommenden Montag ab 17 Uhr ihre Türen und stehen gern für alle Fragen rund um die musikalische Ausbildung zur Verfügung. Und wer weiß, vielleicht können die musikalischen Anfänger aus diesem Jahr ja schon an einer der kommenden Weltmeisterschaften teilnehmen und den Titel „Bester internationaler Starter“ verteidigen oder sogar als Weltmeister nach Oberlichtenau zurückkehren. (SZ)