merken

Bautzen

Sommertheater feiert Premiere

Auf der Bautzener Ortenburg war am Donnerstagabend erstmals die Komödie "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" zu sehen -  mit besonderem Auftakt.

Zum Auftakt des  Sommertheaters in Bautzen gab es wieder eine besondere Einführung - Bautzens OB Alexander Ahrens (l.), der stellvertretende Landrat Udo Witschas (r.) und Theaterintendant Lutz Hillmann traten als "Architektenteam Projekt Sonnenallee" auf.
Zum Auftakt des Sommertheaters in Bautzen gab es wieder eine besondere Einführung - Bautzens OB Alexander Ahrens (l.), der stellvertretende Landrat Udo Witschas (r.) und Theaterintendant Lutz Hillmann traten als "Architektenteam Projekt Sonnenallee" auf. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen.  Wie war das eigentlich, damals in den 70er Jahren im Osten von Berlin jung zu sein? Beim diesjährigen Sommertheater in Bautzen können Besucher genau diesem Lebensgefühl auf die Spur kommen. Die Komödie  "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" feierte am Donnerstagabend auf dem Hof der Ortenburg Premiere. Das Stück basiert auf dem Erfolgsroman von Thomas Brussig und zeigt, wie junge Leute zwischen erster Westmusik und Mauer erwachsen werden. Das Ensemble des Bautzener Theaters zieht dafür alle Register und verbindet kurzweilige Unterhaltung und Erinnerungen an gelebte DDR-Geschichte. Für das passende  70er-Jahre-Flair sorgt zusätzlich die Live-Band "Mauersegler" mit Ost-Hits und West-Rock. 

Bis zum 28. Juli sind 35 Vorstellungen geplant. Vorstellungstage sind in der Regel Mittwoch bis Sonntag, am Sonnabend gibt es jeweils um 15 und um 19.30 Uhr zwei Vorstellungen. An den anderen Tagen beginnt die "Sonnenallee" um 19.30 Uhr.Tickets kosten zwischen  elf und 24 Euro. (SZ)

Kartenverkauf im SZ-Treffpunkt Bautzen, Lauengraben 18, 03591 49505020, Öffnungszeiten: Montag, 10 bis 14 Uhr, Dienstag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, sowie an der Theaterkasse, 03591 584225, Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 11 bis 18 Uhr

www.theater-bautzen.de

Volle Ränge bei der Premiere im Hof der Ortenburg.
Volle Ränge bei der Premiere im Hof der Ortenburg. © SZ/Uwe Soeder

Mehr zum Thema Bautzen