merken

Sondereinsatzkommando durchsucht Wohnung

Die Polizisten hatten von Verstößen gegen das Waffengesetz erfahren.

© Symbolfoto: dpa

Meißen. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei Sachsen durchsuchte am Sonntagabend die Wohnung eines 36-jährigen Meißners an der Gartenstraße. Im Vorfeld war bekannt geworden, dass sich der Mann unerlaubt im Besitz einer scharfen Schusswaffe befinden soll.
Bei der Durchsuchung wurde schließlich eine Softairpistole gefunden, die den Eindruck einer echten Schusswaffe erweckte. Für diese besaß der Meißner nicht die erforderliche Erlaubnis. Der 36-Jährige muss sich jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (SZ)

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Aus dem Polizeibericht vom Montag

Autodieb nach Verfolgungsfahrt gestellt

Moritzburg. In der Nacht zum Montag konnten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe einen mutmaßlichen Autodieb in Brandenburg stellen. Ein zunächst Unbekannter entwendete von der Gartenstraße, im Ortsteil Reichenberg, einen schwarzen Kia Optima im Wert von etwa 30000 Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug wenige Kilometer hinter der Landesgrenze bei Sedlitz in der Nähe der Stadt Senftenberg gestellt werden. Der Fahrer, ein 38-jähriger Pole, wird sich nun wegen besonders schweren Fall des Diebstahls verantworten müssen.

Hyundai gestohlen

Radebeul. Unbekannte stahlen in der Nacht zum Montag einen weißen Hyundai i40 im Wert von rund 25000 Euro von der Bennostraße. Gegen 7 Uhr wurde das zwei Jahre alte Fahrzeug auf einem Waldweg bei Klein Kölzig in der Nähe der brandenurgischen Stadt Fort aufgefunden. Ein Tatverdächtiger konnte bislang nicht ermittelt werden.

Verkehrsunfall mit freilaufendem Hund

Moritzburg. Am Wochenende kam es auf der S 81 im Ortsteil Steinbach zu Verkehrsunfall zwischen einem Hund und einem VW Passat. Der 46 Jahre alte Fahrer kam am Freitagabend aus Richtung Auer. Etwa 1000 Meter vor der Kreuzung Mistschänkenweg rannte das Tier von rechts auf die Fahrbahn und stieß mit dem Auto zusammen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Gegen Leitplanken geprallt

Röderaue. Ins Schlingern geriet ein 29-Jähriger am Samstagnachmittag auf der S 90 zwischen Frauenhain und der B 101. Auf der Strecke kam der Opel sowohl nach links als auch nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanken. Dabei entstanden insgesamt rund 6000 Euro Sachschaden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Opel-Fahrer alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Gegen den 29-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung.

Drei Mopeds verschwunden

Gröditz. Vom Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Marktstraße stahlen Unbekannte am Samstagabend eine grüne Simson S 51 im Wert von etwa 800 Euro.

Auf eine grüne Simson S 50 sowie eine grüne Schwalbe hatten es Diebe am Sonntagabend abgesehen. Sie stahlen die beiden Mopeds samt Schutzhelme von der Straße Am Castello.

1 / 5