merken
Dippoldiswalde

Sonderführung ins mittelalterliche Dipps

Die neuen technischen Möglichkeiten, den Dippser Altbergbau kennenzulernen, werden der Öffentlichkeit vorgestellt.

Solche Einblicke in den mittelalterlichen Bergbau sind nur dank moderner Technik möglich. Diese wird am Wochenende Interessierten vorgestellt.
Solche Einblicke in den mittelalterlichen Bergbau sind nur dank moderner Technik möglich. Diese wird am Wochenende Interessierten vorgestellt. © Landesamt für Archäologie

Es gibt in Dippoldiswalde mehrere spannende technische Angebote, um einen Eindruck von den mittelalterlichen Bergwerken unter Tage zu bekommen. Diese Apps sind aber anspruchsvoll. Wer sie einmal unter fachkundiger Anleitung kennenlernen will, hat dieses Wochenende die Gelegenheit dazu. Dann bietet das Miberz, das Museum für den mittelalterlichen Bergbau im Erzgebirge im Dippser Schloss, zu diesem Thema Führungen an, wie Museumsleiterin Linda Burghardt informierte. 

Diese finden am Sonnabend, 20. Juni, um 10.30 Uhr und am Sonntag, 21. Juni, um 13.30 Uhr statt und werden rund eineinhalb Stunden dauern. Treffpunkt ist am Miberz. Von dort aus führen die Touren entlang des Bergbaulehrpfades durch Dippoldiswalde. Auf dieser Strecke können die Teilnehmer mit dem Handy oder Tablet sozusagen einen Blick in die Erde unter ihren Füßen werfen und mit moderner Technik den mittelalterlichen Bergbau erleben.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Teilnehmer werden um eine Anmeldung unter [email protected] bis Freitag gebeten. Kosten: 7 Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde