merken

Sonderzulage steckt im Haushalt

Die Zuweisung vom Freistaat wird für verschiedene Vorhaben eingesetzt. 2019 fließen zwei Drittel ins Straßenwesen.

© Symbolfoto: dpa

Waldheim. Den Haushaltplan für das Doppeljahr 2018/2019 haben die Waldheimer Stadträte bereits beschlossen (DA berichtete). Bei der Sitzung am Donnerstag ging es aber noch einmal um den Haushalt. Die Verwendung der pauschalen Zuweisung vom Freistaat Sachsen – drei Jahre lang jeweils 70 000 Euro – musste beschlossen werden. „Das Geld wurde in den Haushaltsplan eingearbeitet, über die Verwendung muss aber ein separater Beschluss gefasst werden“, erklärte Kämmerin Barbara Wesler.

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Für das Jahr 2018 wurde ein Großteil des Geldes für die Feuerwehr ausgegeben. So fließen 25 000 Euro in die Instandsetzung der Fahrzeughalle Gebersbach und 13 800 Euro in den Ausbau des Dachgeschosses des Gerätehauses Schönberg. 20 000 Euro wurden in die Felssicherung an der Meinsberger Straße gesteckt. Für die Oberschule gab es Lernmittel für 8 000 Euro, für die Grundschule wurden Möbeln gekauft (3 200 Euro). 2019 werden 10 000 Euro in Inventar für die Grundschule investiert, für die Oberschule werden Lernmittel angeschafft (8 000 Euro). Unterhaltungskosten für Straßen stehen mit 20 000 Euro zu Buche, für Verkehrsnebeneinrichtungen wie Beleuchtung sind 25 000 Euro geplant. 7 000 Euro gibt es für die Instandsetzung der Außentüren im Rathaus. (DA/fk)