merken
Gesundheit

Empfindlichere Haut durch Blutdrucksenker

Wer Wassertabletten gegen Bluthochdruck einnimmt, muss eventuell besonders auf den Sonnenschutz achten.

Wer Blutdrucksenkende Präparate einnimmt, sollte die Haut besonders vor Sonnenbrand schützen. Es geht dabei um einen ganz konkreten Wirkstoff in den Präparaten.
Wer Blutdrucksenkende Präparate einnimmt, sollte die Haut besonders vor Sonnenbrand schützen. Es geht dabei um einen ganz konkreten Wirkstoff in den Präparaten. © AdobeStock/gpointstudio (Symbolfoto)

Bestimmte Entwässerungstabletten gegen Bluthochdruck können die Haut lichtempfindlicher machen. Ohne Schutz bekommt man dann möglicherweise leichter einen Sonnenbrand, warnt die Zeitschrift "Senioren-Ratgeber" (Ausgabe Juni 2020). Konkret betrifft das Präparate mit dem Wirkstoff Hydrochlorothiazid.

Wer diese Mittel nimmt, sollte vorsorgen und etwa die Mittagssonne meiden, lichtdichte Kleidung tragen und Sonnencreme auftragen. Zudem gilt die Faustregel: Je kürzer man sich in der Sonne aufhält und je geringer die Wirkstoffdosis ist, desto kleiner ist das Risiko. Es empfiehlt sich zudem, bei der Einnahme solcher Blutdrucksenker regelmäßig zu Hautkrebs-Screenings zu gehen.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Auch andere Medikamente machen die Haut lichtempfindlicher - bestimmte Antidepressiva, Antibiotika, Epilepsie-Mittel sowie Herz-Kreislauf-Medikamente zum Beispiel. (dpa/tmn)

Mehr zum Thema Gesundheit