merken

Spätschicht bei Skan

Unter dem Slogan „Spätschicht“ öffneten am Freitagnachmittag insgesamt 30 Unternehmen in Görlitz, Zittau und Weißwasser ihre Türen und boten Betriebsführungen oder Schauvorführungen an. Mit dabei war auch die Firma Skan in Hagenwerder.

© nikolaischmidt.de

Von Daniela Pfeiffer

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Unter dem Slogan „Spätschicht“ öffneten am Freitagnachmittag insgesamt 30 Unternehmen in Görlitz, Zittau und Weißwasser ihre Türen und boten Betriebsführungen oder Schauvorführungen an. Mit dabei war auch die Firma Skan in Hagenwerder. Standortleiter Mario Ludwig (Bildmitte) führte Besucher durch die Hallen des Unternehmens. Mit dieser Aktion reagieren die Wirtschaftsförderungen von Zittau, Weißwasser und Görlitz auf Herausforderungen, die aus der Wirtschaft an sie herangetragen werden – zuallererst den anhaltenden Fachkräftebedarf, der aus ihrer Sicht einhergeht mit einer geringen Kenntnis über die lokale Wirtschaftskraft und die Bandbreite der Unternehmen vor Ort. Darüber hinaus stellen die Firmen fest, dass das Interesse an ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufen nachlässt. Dem soll das Veranstaltungsformat „Spätschicht“, das aus Steuermitteln gefördert wird, entgegenwirken. Foto: Nikolai Schmidt