Merken

Sparkasse ist bei Kunden beliebt

Bei einem Test privater Kunden liegt die Ostsächsische Sparkasse Dresden vorn. Firmenkunden bevorzugen eine andere Bank.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto: Uwe Söder

Von Franz Werfel

Pirna. Anonyme Tester bewerten in jedem Jahr für Focus-Money in 200 deutschen Städten die Qualität der Bankberatung. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, wenden die professionellen Testkunden dabei einen umfassenden Katalog mit 58 Kriterien an. In Pirna und Dresden hat in diesem Jahr die Ostsächsische Sparkasse Dresden am besten abgeschnitten.

Bei der Umfrage, die zu drei Vierteln die Beratungsleistung bewertet und zu einem Viertel den Service der jeweiligen Bank, bekam die Sparkasse von Privatkunden in Pirna die Gesamtnote 1,33. Knapp danach kommt mit Note 1,38 die Commerzbank. Platz drei belegt mit Schulnote 2,01 die Deutsche Bank. Auf den Plätzen vier bis sechs landen die Postbank (2,14), die Volksbank (2,26) und die Sparda-Bank (2,38).

Etwas anders sieht es bei den Geschäftskunden aus. Bei Firmen in der Region ist die Commerzbank am beliebtesten, sie bekommt die Note 1,72. Mit einer Schulnote Abstand teilen sich die Ostsächsische Sparkasse und die Volksbank Pirna den zweiten Platz (2,81). Die Deutsche Bank belegt mit Note 2,92 den vierten Platz.

Für die Sparkasse bedeutet der Testsieg bei den Privatkunden Freude und Ansporn zugleich. „Unsere Mitarbeiter arbeiten jeden Tag engagiert für unsere Kunden. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir uns in diesem unabhängigen, anonymen Test zum vierten Mal in Folge bewähren konnten“, sagte Vorstandsvorsitzender Joachim Hoof. Die Ansprüche der Bankkunden hätten sich in den letzten Jahren geändert. Früher war man viel häufiger in der Filiale und machte nebenbei den nächsten Termin aus. Heute schauten viele Kunden oft erst mal auf die Website, schicken E-Mails oder chatten vorab mit einem Mitarbeiter. Bei dem Test wird deshalb im Punkt Service seit diesem Jahr auch die digitale Kommunikation mit einbezogen.