merken

Spaten aus Schuppen gestohlen

Der Geräteschuppen auf einem Wilsdruffer Gartengrundstück wurde das Opfer von Einbrechern. Diese erhofften sich wahrscheinlich dicke Beute, und zogen mit einem Spaten davon.

© Marko Förster

Der Geräteschuppen auf einem Wilsdruffer Gartengrundstück wurde das Opfer von Einbrechern. Diese erhofften sich wahrscheinlich dicke Beute, und zogen mit einem Spaten davon. Außerdem hatten es Unbekannte in Heidenau auf einen Fanschal abgesehen.

Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Der Polizeibericht von Dienstag

Scheibe eingeschlagen - Schal geklaut

Heidenau. Die Seitenscheibe eines Ford Mondeo wurde in der Nacht zum Montag von bisher unbekannten Tätern eingeschlagen. Aus dem Wageninneren wurden mehrere CDs sowie ein Fanschal im Gesamtwert von etwa 60 Euro gestohlen. (szo)

Spaten und Astsäge gestohlen

Wilsdruff. Aus einem Geräteschuppen stahlen Unbekannte im Verlauf der letzten Tage einen Spaten und eine Säge. Die Täter brachen das Schloss eines Geräteschuppens, der auf einem Gartengrundstück am Sachsdorfer Weg in Wilsdruff steht, auf und durchsuchten diesen. Sie stahlen einen Spaten mit Edelstahlblatt sowie eine Astsäge im Gesamtwert von rund 35 Euro. Der Schaden am Schloss wurde mit rund zehn Euro beziffert. (szo)

Einbruch in Liftstation - Zeugenaufruf

Altenberg. In der Nacht zum Montag schlugen Unbekannte ein Fenster am Funktionsgebäude der Liftstation ein. Im Inneren brachen sie eine Zwischentür auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen die Einbrecher mehrere tausend Euro Bargeld, darunter auch eine größere Menge Münzgeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (szo)

Die Polizei fragt: Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen? Wer hat im Tatortbereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wem sind Personen mit einer größeren Menge Münzgeld aufgefallen? Zeugenhinweise nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde und die Dresdner Polizei unter der Rufnummer 03514832233 entgegen.

Zwei Verletzte bei Unfall

Sebnitz. Auf der Dr.-Steudner-Straße in Sebnitz hat es am Montagmittag gekracht. Eine 71-Jährige wollte mit einem VW Golf vom Parkplatz des Krankenhauses fahren. Dabei stieß sie mit einem Skoda Fabia, und dessen 61-jährigen Fahrerin zusammen, der auf der Dr.-Steudner-Straße unterwegs war. Die beiden Frauen erlitten leichte Verletzungen. An den Autos entstand ein Schaden von insgesamt rund 6500 Euro. (szo)

1 / 4