merken

Bautzen

Spazierfahrt endet mit Strafanzeige

Die Polizei ertappte in Kamenz Motorradfahrer, die ohne triftigen Grund unterwegs waren. Nicht der einzige Verstoße gegen die Beschränkungen.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Kamenz/Bautzen. Mit Anzeigen wegen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz endete für zwei Motorradfahrer am Sonntag eine Spazierfahrt. Die Beiden waren von Dresden nach Kamenz unterwegs, wo sie von Polizisten kontrolliert wurden. Ebenfalls in Kamenz wurde ein Mann ertappt, der auf dem Weg zu einer Fahrzeugbesichtigung für einen privaten Autoverkauf war. Das berichtet Katharina Korch von der Polizeidirektion Görlitz.

In Bautzen erhielten ein 21-Jähriger und eine 20-Jährige Anzeigen, die mit einem Seat von Bischofswerda nach Bautzen gefahren waren, um ein Schnell-Restaurant zu besuchen. All das ist laut der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen nicht erlaubt. Das eigene Zuhause darf nur aus triftigem Grund verlassen werden. 

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Insgesamt haben Beamte in den Landkreisen Bautzen und Görlitz am vergangenen Wochenende insgesamt 173 Strafanzeigen erstattet und 109 Platzverweise ausgesprochen. Die Einsatzkräfte waren einerseits an beliebten öffentlichen Orten präsent. Andererseits überprüften sie Hinweise von Bürgern. Neben Kontrollen von Einrichtungen und Betrieben, lösten die Polizisten auch einige private Feiern auf.

Weitere Meldungen aus dem aktuellen Polizeibericht

Graffiti am Bahnhof

Bischofswerda. Blaue und silberne Buchstaben haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende an eine Wetterschutzwand des Wartebereiches auf dem Gelände des Bischofswerdaer Bahnhofs geschmiert. Dazu verwendeten sie Faserschreiber. Die Buchstabenfolge ist  laut Alfred Klaner von der Bundespolizeiinspektion Ebersbach etwa einen Meter lang. Jetzt laufen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung.

Außenspiegel demoliert

Kamenz. Den rechten Außenspiegel eines Opel haben Unbekannte zwischen Freitagvormittag und Sonntagmorgen im Kamenzer Ortsteil Cunnersdorf beschädigt. Das Auto stand am Teichweg. Der Sachschaden beläuft sich etwa 250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Autos mit Zweigen beschädigt

Lauta. Am Sonnabendnachmittag meldete sich ein 56-jähriger Audi-Besitzer bei der Polizei in Hoyerswerda. Er zeigte an, dass eine Radfahrerin sowohl sein Auto als auch einen VW T 4 beschädigt hatte. Die Fahrzeuge standen am Rand der Wilhelm-Wagner-Straße. Die Radlerin transportierte auf ihrem Gepäckträger Zweige und zerkratzte damit den Audi und den Volkswagen.

Zeugen und auch der Geschädigte selbst sprachen die Verursacherin darauf an. Die Frau  ignorierte das jedoch und fuhr weiter. Auch als der Audi-Besitzer die Radfahrerin zu Hause aufsuchte und sie auf die von ihr verursachten Schäden hinwies, verhielt sich die 64-jährige Deutsche laut Aussagen Anja Leuschner von der Polizeidirektion Görlitz "äußerst uneinsichtig". Deshalb schaltete der Mann 56-Jährige die Polizei ein.

Die Schäden an den Autos  werden auf 1.700 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt gegen die Fahrradfahrerin wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Mehr zum Thema Bautzen