merken

Spende für Klinik in Bethlehem

Der ambulante Pflegedienst der Malteser in Räckelwitz feierte 20. Jubiläum. Die Geburtstagsgäste gaben Geld für eine gute Sache.

© dpa

Räckelwitz. Als der Malteser Ambulante Pflegedienst Räckelwitz jetzt sein 20-jähriges Bestehen feierte, bekamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viele Glückwünsche, Dankesworte und Geldgeschenke. „Wir freuen uns sehr über die großzügigen Gaben“, sagte Pflegedienstleiterin Marika Noack. „Und wir haben uns entschieden, diese weiterzugeben.“ Empfänger der Spende von insgesamt 140 Euro ist das Malteser Krankenhaus zur Heiligen Familie in Betlehem. In dieser Geburtsklinik findet jede Schwangere und jede junge Mutter dank eines Sozialfonds Hilfe, auch wenn sie sich keinen Arzt leisten kann. Ungeachtet ihrer Religion werden im Krankenhaus in Bethlehem Mütter und Neugeborene auf höchstem medizinischen Niveau versorgt.

Den Tag der offenen Tür in Räckelwitz haben Marika Noack und ihre Kollegen als sehr gelungen empfunden. „Wir danken allen, die geholfen haben, unser Jubiläum mitzugestalten“, sagt die Pflegedienstleiterin. Dem Kinderchor „Deutsche Schola aus Crostwitz“ unter der Leitung von Claudia Wirth; dem Räckelwitzer Chor, dirigiert von Bogna Koreng; Pfarrer Michael Kleiner und allen, die zum Gelingen des feierlichen Gottesdienstes beigetragen haben: den interessierten Besuchern, die sich die aus über 100 Bildern gestaltete Fotoausstellung des Pflegediensts anschauten und staunten, dass mehrere Patienten an der Malteser Rom-Wallfahrt im Herbst 2015 teilnahmen, und den Mitarbeitern, die für den gemütlichen Nachmittag jede Menge Kuchen und Torten gebacken hatten. (IE)

Anzeige
"Wir wollen Weltbürger ausbilden"
"Wir wollen Weltbürger ausbilden"

Die neue Rektorin der TU Dresden hat viel vor. Sie denkt global, will die Exzellenz in Forschung und Lehre stärken und die Uni stärker für Ältere öffnen.