merken

Kamenz

Spieleparadies für Kamenz Nord

Seit Kurzem haben die Kinder hinter der Neschwitzer Straße einen tollen neuen Spielplatz.

Der neue Spielplatz ist auch mit einem Zaun umgrenzt, was für Sicherheit der lieben Kleinen sorgt. Tolle Spiel-Elemente überzeugen die Nutzer seit ein paar Tagen. Die Geräte kommen von der Lausitzer Felsenmanufaktur.
Der neue Spielplatz ist auch mit einem Zaun umgrenzt, was für Sicherheit der lieben Kleinen sorgt. Tolle Spiel-Elemente überzeugen die Nutzer seit ein paar Tagen. Die Geräte kommen von der Lausitzer Felsenmanufaktur. © PR

Kamenz. In Kamenz-Nord wurde kürzlich ein neuer Spielplatz fürs Wohngebiet mit einem tollen Kiezfest eingeweiht. Etwa 350 neugierige große und kleine Gäste kamen und feierten bei schönstem Wetter mit. Und waren sich einig: So eine tolle Anlage haben unsere Jüngsten verdient!

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Dass sie endlich steht, ist dem Großvermieter Velero Partners GmbH zu verdanken, die sich den Bau schon länger auf seine Agenda geschrieben hatte. „Die Eröffnung war nach unserem und auch dem Dafürhalten der Mieter ein voller Erfolg. Viele waren vor Ort und haben gegessen, gesungen und gespielt. Die Kinder hatten dabei den absoluten Vorrang und genau sie haben die Eröffnungsschleife auch selbst aufgemacht und sind dann auf den Spielplatz gestürmt“, ist Geschäftsführer Ronny Sager von der Velero Partners GmbH immer noch begeistert.

Ehemalige Dynamos beim Eröffnungsspiel

Auch der Manager der neuen Bundesländer Uwe Jeschke, die bauausführende Firma Galand-Gebler sowie die Ewag aus Kamenz, die das Projekt ebenfalls gut unterstützt hatten, ließen es sich nicht nehmen, dabei zu sein zur Eröffnung. Auch Oberbürgermeister Roland Dantz und der CDU-Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk richteten ein paar Worte ans Publikum. Letzterer gab ebenfalls den Startschuss zur fußballerischen Überraschung an diesem Tage. Der neue Bolzplatz wurde nämlich mit einem kleinen Eröffnungsspiel eingeweiht. Eine Kindermannschaft spielte gegen ein Team mit ehemaligen Dynamo-Dresden Spielern – unter anderem Thomas Neubert und Andreas Wagenhaus. Das Spiel endete mit dem Sieg der Kinder. Anschließend moderierte Thomas Neubert noch das Torwandschießen und nahm die Siegerehrung vor. Viel Freude bereiteten natürlich auch der Liveacts mit dem Andrea Berg Double sowie die Tanzaufführung von Kamenz Can Dance.

Zur größten Mittagshitze spendierte Velero eine Runde Eis für alle anwesenden Kinder. Das kam prima an. Obendrein hatte man die Velero-Mieter an diesem Tag noch mit Essens- und Getränkegutscheinen ausgestattet. Übrigens: Kinder, die weder beim Torwandschießen noch bei der Tombola einen Gewinn erhalten haben, konnten am Schluss nochmals einen Trostpreis erhalten und keiner ging leer aus. Der Spielplatz wird seitdem von den Kleinen auf Herz und Nieren getestet. Und hoffentlich auch weiterhin rege genutzt.