merken

Spielleute lassen es rocken

Der Oberlichtenauer Spielmannszug gibt ein Konzert der Extraklasse. Dazu hat er sich auch Freunde eingeladen.

In der Lausitzhalle lassen es die Oberlichtenauer Spielleute Anfang April rocken.
In der Lausitzhalle lassen es die Oberlichtenauer Spielleute Anfang April rocken. © Verein

Pulsnitz. Dreimal war der Dresdner Kulturpalast in den vergangenen Jahren ausverkauft, als der Spielmannszug Oberlichtenau (SZO) auftrat. Diesmal lassen es die Spielleute aus dem Pulsnitztal in Hoyerswerda krachen – oder besser gesagt rocken: „Let’s Rock – SZO and Friends in Concert“ heißt das neue Programm. Nach den Konzerten im Kulturpalast in den Jahren 2002, 2007 und 2012 gastiert das Marsch- und Drillkontingent des Vereins am 6. und 7. April in der Lausitzhalle. 

Der ursprüngliche Wunsch, wieder in Dresden aufzutreten, konnte leider aufgrund des sehr vollen Belegungsplanes des Kulturpalastes nicht realisiert werden. Mit der Lausitzhalle fand der SZO aber nicht nur einen sehr guten Partner, sondern auch einen hervorragenden Konzertsaal, der sowohl den Musikern als auch den Zuschauern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis bieten wird.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Seit Monaten befindet sich das Team um Thomas Anders, dem musikalischen Leiter des Vereins, in der Planung und Vorbereitung. Noch größer, noch abwechslungsreicher und noch imposanter soll die neue Show werden. Also wurden Ideen geboren, abgewogen, verfeinert, teilweise wieder verworfen, aber größtenteils dann doch in die Tat umgesetzt. Das Resultat ist ein nahezu komplett neues Repertoire und Konzertprogramm, mit dem die Musiker auch neues musikalisches Terrain betreten. Die Zuschauer dürfen gespannt sein auf eine Show voller unterschiedlicher Rhythmen, Musikrichtungen und Darbietungen.

Proben für Gänsehautmomente

Der Name „Let’s Rock – SZO and Friends in Concert“ ist aber nicht nur hinsichtlich der Musik Programm. So sind außerdem wieder Gastkünstler aus dem In- und Ausland mit von der Partie. Mit ihnen gemeinsam möchte der SZO seinem Publikum ein Feuerwerk für die Augen und Ohren bieten. In diesem Jahr konnten die Oberlichtenauer unter anderem den Tanzsportverein Demitz, die Vocal-Berries aus Dresden und die Czestochowa Pipes and Drums für das Konzert gewinnen. Sie sorgten mit dem Titel Highland Cathedral schon 2012 für einen der vielen Gänsehautmomente des Konzerts.

 An diesen Momenten soll es auch in der Lausitzhalle nicht mangeln. Die Vorbereitung für die beiden Konzerte gehen allmählich in die heiße Phase. Ab März wird jedes Wochenende geprobt, denn schließlich muss jeder Ton stimmen, jede Tanzchoreografie sitzen. (SZ)

Konzerte: am 6. April, 19.30 Uhr, und 7. April, 15 Uhr. Tickets: per E-Mail unter [email protected] oder unter www.szo-musik.de sowie bei Eventim (www.eventim.de) und direkt in der Lausitzhalle (www.lausitzhalle.de).