merken

Spielplätze sollen neu werden

Für die Instandsetzung werden jetzt Pläne ausgearbeitet. Bis zur Umsetzung kann es teilweise aber noch dauern.

© Norbert Millauer

Hohnstein. Die Stadt Hohnstein will in allen Ortsteilen die Spielplätze sanieren und zum Teil neu ausstatten lassen. Entsprechende Vorschläge wurden in den letzten Wochen schon gesammelt. Ein Planungsbüro hat ein Konzept für die Gestaltung erarbeitet und die Kosten schätzen lassen. Wenn alle Wünsche und Vorstellungen berücksichtigt werden, übersteige das aber das dafür im Haushalt vorgesehene Budget, sagt Bürgermeister Daniel Brade (SPD). Aus diesem Grund habe man zwei Varianten erarbeiten lassen.

Bis zum 20. Oktober sollen die Anträge auf Fördermittel aus dem Leader-Programm gestellt werden. Die Chancen auf Zuschüsse stehen gut, da derzeit solche Spielplatz-Vorhaben gefördert werden. Allerdings drängt die Zeit, denn einige Spielplätze sind überholungsbedürftig. In Ulbersdorf wollte man nicht darauf warten, bis es Geld gibt. Hier haben die Mitglieder des Kulturclubs selbst Hand angelegt. Sie haben auf dem Spielplatz im Schlosspark das marode Holz ausgetauscht, Betonrohre neu verfugt und gestrichen. Außerdem wurden der Sand und der Fallschutzkies ausgetauscht. (SZ/aw)

Anzeige
Schlossherr gesucht!
Schlossherr gesucht!

Herbst-Auktionen mit außergewöhnlichen Immobilien aus Ostsachsen