merken

Dynamo

Spielt Schubert künftig für Arsenal?

Die Gerüchte um den Torwart werden konkreter. Die Premier League soll laut einer englischen Zeitung die neue Heimat des Noch-Dynamos sein.   

Ist Markus Schubert auf dem Sprung nach England? © Foto: ZB/Robert Michael

Eigentlich wollte Markus Schubert in die Bundesliga wechseln, doch nun könnte es die englische Premier League werden. Laut einem Bericht der Zeitung Independent soll der am Mittwoch 21 gewordene Torhüter, der Dynamo Dresden auf eigenen Wunsch in diesen Sommer verlässt, ein Wunschkandidat beim FC Arsenal sein. Dort könnte er als Nachfolger von Bernd Leno (27) aufgebaut werden.

Da Schubert aber unbedingt spielen will und auch Praxis sammeln soll, ist Arsenal laut  Independent bereits auf der Suche nach einer Leihstation - sowohl in der zweiten englischen Liga als auch in der zweiten Bundesliga. Nicht ausgeschlossen also, dass der Freiberger in der neuen Saison zweimal gegen seinen Ex-Verein spielt. Infrage käme zum Beispiel der VfB Stuttgart, wo die Zukunft von Ex-Nationalspieler Ron-Robert Zieler nach dem Abstieg offen ist. Die Schwaben sind auch deshalb ein Favorit, weil dort mit Sven Mislintat der Ex-Arsenal-Chefscout als Sportdirektor arbeitet. Diese Verbindung könnte zumindest nicht schaden.

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Derzeit bereitet sich Schubert mit der deutschen U21-Auswahl auf die EM in Italien und San Marino vor. Hinter dem Schalker Alexander Nübel und dem Mainzer Florian Müller die Nummer drei. Das erste Gruppenspiel bestreitet die DFB-Elf am Montag gegen Dänemark. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Schubert wird auf Schalke erwartet

Seit Montag ist der Ex-Dynamo-Keeper ohne Verein. Doch heute soll der 21-Jährige bei den Knappen einen besonderen Vertrag unterschreiben.

Symbolbild verwandter Artikel

Wird Schubert ein Schalker?

Vor Dynamos Trainingsstart schinden sich die Profis bei Leistungstests. Der Noch-Torhüter sorgt für Schlagzeilen.

Symbolbild verwandter Artikel

Schubert spricht – aber kaum über Dynamo

Der Torwart verlässt Dresden und will in die Bundesliga, das steht fest. Offen ist immer noch der neue Klub. Doch zurzeit ist er sowieso für die deutsche U21 im Einsatz.