merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

In der Chemnitzer Turnaffäre gibt es eine neue Wendung, Sachsens Handballer beenden die Saison und Speerwerfer Vetter denkt an Impfung vor Olympia.

Der Sport-Freitag und seine Protagonisten: Der Handball an sich, Turntrainerin Frehse, Speerwerfer Vetter und ein Verein namens Corona.
Der Sport-Freitag und seine Protagonisten: Der Handball an sich, Turntrainerin Frehse, Speerwerfer Vetter und ein Verein namens Corona. © dpa (3), privat

Fall Frehse: Trainerin legt offiziell Beschwerde ein

Die Chemnitzer Turnaffäre nimmt eine neue Wendung. Nachdem gegen Gabriele Frehse laut Befragungen einer mit der Aufarbeitung des Falles betrauten Anwaltskanzlei "in 17 Fällen hinreichende tatsächliche Anhaltspunkte für die Anwendung psychischer Gewalt durch die Trainerin vorliegen" und der Verband die Entlassung Frehses fordert, wehrt sich die Trainerin nun gegen die Vorgehensweise des DTB. Die 61-Jährige hat am Freitag über ihren Rechtsbeistand beim Datenschutzbeauftragten in Hessen eine Beschwerde über Datenschutzverstöße des Verbandes eingereicht. Hier der ganze Fall und was der Datenschutzbeauftragte dazu sagt.

Leichtathletik: Vetter denkt an Impfung vor Olympia

Speerwerfer Johannes Vetter aus Dresden kann sich Impfungen von Athleten vor den Olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio vorstellen. Der Weltmeister von 2017 betonte im Interview mit dem Fernsehsender Sport1 allerdings, dass "eine klare Strategie beim Impfen vorgegeben" sei, um die "älteren Menschen zu schützen, weil es sie am meisten betrifft, dass eine Infektion einen negativen Verlauf nehmen kann".

Anzeige
Ein Kaminofen steigert den Immobilienwert
Ein Kaminofen steigert den Immobilienwert

Kaminöfen – eine nachhaltige Investition mit Wohlfühlcharakter.

Handball: Sachsen macht Schluss für diese Saison

Der Handballverband Sachsen (HVS) zieht für den Erwachsenen- und Jugendbereich einen Schlussstrich unter die von der Corona-Pandemie ausgebremste Spielzeit. Das Aus betrifft immerhin 21.397 HVS-Mitglieder. „Es erfolgt keine Wertung, weil auch nicht genügend Spiele dafür absolviert wurden“, sagt der neue HVS-Präsident Karsten Küter auf Nachfrage von Sächsische.de. Es gibt demnach keine Auf- und Absteiger. Der Saisonabbruch betrifft Sachsen- und Verbandsligen in allen Altersklassen.

Schwimmen: Vorwürfe des Missbrauchs gegen Trainer

Stefan Lurz ist nach Missbrauchsvorwürfen nicht mehr Freiwasser-Bundestrainer. In einem Spiegel-Bericht wird ihm sexualisierte Gewalt gegen eine junge Schwimmerin vorgeworfen. In Main-Post und Spiegel bestreitet er die Anschuldigungen. Der Zeitung sagte der Würzburger, er sei von seinem Amt zurückgetreten, "um weiteren Imageschaden vom Deutschen Schwimm-Verband abzuwenden". Der DSV bestätigte seinen Rücktritt, ohne den 43-Jährigen in Zusammenhang mit den Vorwürfen zu rücken, und reagierte mit einer Stellungnahme auf die Anschuldigungen.

Corona: Warum ein Verein wie das Virus heißt

Abschließend kurz vorm Wochenende noch diese Geschichte, die ein Werbegag sein könnte. Oder eine bewusste Provokation? Dieser Name ist ungewöhnlich, manche finden ihn anstößig. Welcher Fußballverein benennt sich denn nach dem Virus, das gerade die ganze Welt lahmlegt? Der SC Corona Gehren ist in der Gemeinde Heideblick ansässig, die Mannschaft steht in der 1. Kreisklasse derzeit auf Platz sieben. Ihr Schlachtruf: Corona-Attacke. Allerdings ruht auch in Südbrandenburg der Ball. Wegen Corona. Warum sich die Kicker so benannt haben, und das schon vor Jahren.

Mehr Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus der Welt des Sport lesen Sie hier.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo gibt es hier bei Sächsische.de sowie kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstag neu und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Sport