merken
Sport

Abpfiff - der Sporttag im Überblick

Acht Amateurvereine suchen einen Weg aus dem Lockdown, zwei Ex-Dynamos arbeiten jetzt in Asien zusammen und eine Legende erklärt das Biathlon-Problem.

Der Sportmontag aus sächsischer Sicht: Sachsens Vereine wollen "Solidarisch bleiben, gemeinsam handeln", Frank-Peter Roetschs Sicht auf die Biathlon-WM und zwei Ex-Dynamos treffen sich in Malaysia.
Der Sportmontag aus sächsischer Sicht: Sachsens Vereine wollen "Solidarisch bleiben, gemeinsam handeln", Frank-Peter Roetschs Sicht auf die Biathlon-WM und zwei Ex-Dynamos treffen sich in Malaysia. © PR, RobertMichael, dpa, Egbert K

Amateursport auf der Suche nach einem Ausweg

Der Profisport hat es vor elf Monaten vorgemacht, nun zieht der Amateursport nach: Mit einem Bündnis aus vielen Vereinen soll ein Ausweg aus dem Lockdown des Amateur- und Freizeisports gefunden werden. Acht Vereine haben dafür die Initiative "Amateursport in Sachsen" ins Leben gerufen und suchen in einem offenen Brief unter dem Motto "Solidarisch bleiben, gemeinsam handeln" nach weiteren Mitstreitern und nach Gesprächspartnern in der Politik.

Frank-Peter Roetsch analysiert die Biathlon-WM

„Wir können mit der Weltspitze nicht mithalten“, sagt der Doppel-Olympiasieger von 1988 und erklärt die schlechte Bilanz des deutschen Teams auch mit den besonderen Eigenheiten des Biathlons. Außerdem verrät Roetsch, der seit Oktober am Bundesstützpunkt in Altenberg als Trainer arbeitet, warum andere Länder gegenüber Deutschland aufgeholt haben, und dass es Staffel-Dramen auch schon vor 20 Jahren gab.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Chemnitzer Turnaffäre zieht weitere Kreise

Am Mittwoch ist die Affäre um die Chemnitzer Turn-Trainerin Gabriele Frehse Thema im Sportausschuss des Deutschen Bundestages. Im Vorfeld hat die 60-Jährige in einem Offenen Brief an die Mitglieder des Gremiums mögliche verbale Fehltritte gegen Sportlerinnen eingeräumt, die unerlaubte Verabreichung von Medikamenten aber erneut bestritten. Doch auch der Deutsche Turnerbund gerät in dem Fall immer mehr unter Druck. Was das mit einem Protokoll aus dem Jahr 2019 zu tun hat, lesen Sie hier.

Radsportlegende Täve Schur wird 90

Er zog eine ganze DDR-Generation in seinen Bann. Er gewann zweimal die Friedensfahrt, wurde zweimal Weltmeister, doch erst durch einen zweiten Platz auf dem Sachsenring zur Legende. Neunmal wurde er in der DDR zum Sportler des Jahres gekürt. Doch seinen 90. Geburtstag kann Täve Schur aufgrund der Corona-Pandemie am Dienstag nur mit ganz wenigen Gästen feiern. Eine größere Runde im Spätsommer lehnt er ab: "Was vorbei ist, ist vorbei." Was nicht heißt, dass er nicht zu feiern versteht - aber erst zu gegebenem Anlass. Und da ist Schur eine andere Legende Vorbild.

Ex-Dynamos arbeiten in Malaysia zusammen

Karsten Neitzel, einst Spieler bei Dynamo Dresden, trainiert seit Dezember 2020 den malaysischen Klub FA Selangor. Nun holt der 53 Jahre alte Fußball-Lehrer einen weiteren Spieler aus Deutschland nach Südostasien. Und auch er hat mal in Dresden gespielt: Manuel Konrad wechselt zu dem Klub an der Westküste der malaiischen Halbinsel. Wo sich die Wege der beiden ehemaligen Schwarz-Gelben schon zuvor kreuzten, lesen Sie hier.

SC DHfK Leipzig bindet Nationalspieler

Der polnische Nationalspieler Maciej Gebala bleibt den Bundesliga-Handballern des SC DHfK Leipzig treu. Wie der Verein am Montag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 27 Jahre alte Kreisspieler vorfristig bis 2024 verlängert. "Meine Familie und ich fühlen uns super wohl hier in Leipzig und für mich passt beim SC DHfK einfach alles zusammen. Ich habe mich hier in den letzten zweieinhalb Jahren sehr gut entwickelt und möchte da einfach weitermachen, denn sowohl ich als auch der Klub sind noch lange nicht am Ende unserer Entwicklung", sagte Gebala, der 2018 vom polnischen Champions-League-Vertreter Wisla Plock kam und mittlerweile 63 Länderspiele für Polen bestritten hat.

Mehr Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus der Welt des Sport lesen Sie hier.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo gibt es hier bei Sächsische.de sowie kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstag neu und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Sport